Montag, 5. März 2012

Hausaufgaben

Heute habe ich meine Hausaufgaben für meine Maßnahme gemacht... was hab ich geschwitzt...
Wir sollten unser Bewerbungsanschreiben so umschreiben, dass es an ein Werbeschreiben erinnert.

"Nehmen Sie vany mit hütchen - Ihre Wäsche war nie weißer" (hehehe.... glatte Werbelüge ich bin ein Waschdepp... da kann das Mittel noch so toll sein)

"vany mit hütchen - Vorsprung durch Technik" (genau, ich bin bestimmt eine geniale Autoplanerin, weil ich weiß, dass in ein großes Auto mehr passt, als in ein kleines)

"täglich ein vany mit hütchen und Sie fühlen sich nicht mehr so aufgebläht - versprochen" (okay... damit könnte ich leben)

Die Hausaufgaben muss man machen, auch wenn man nur in Teilzeit an der Maßnahme teilnimmt. Die erledigte Aufgabe geht dann per Mail an Frau Z.; auch das habe ich schon erledigt... vorsichtshalber .... das Verschwinden des Herrn F. hat bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen.... Ich bin schon gespannt, ob er Mittwoch wieder da ist.

Herr F. hat einen tätowierten Unterarm, an den muss ich die ganze Zeit denken. Mir will einfach nicht einfallen, was für ein Bild auf seinem Arm ist (oder gar WAR?). Ein Anker? Ein Ruder? Ob Frau Z. das noch weiß?

einen schönen Abend
vany

PS: danke für die lieben Kommentare zum Abschied meines Mutterschiffs. Ihr habt mich lieb gtröstet!

Kommentare:

  1. Hej Vanessa,
    finde ich ja gut, daß du sooooooo ordentlich deine HA machst! Bist ein gutes Beispiel.
    ♥lichst
    Manuela

    AntwortenLöschen
  2. Danke fürs Lachen so früh am Morgen!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  3. Du Süße!

    Weißt Du eigentlich, wieeee gern ich hier bei Dir lese????

    Sowas von Herzerfrischend!!!!

    Umärmele

    AntwortenLöschen
  4. Ja Vanessa jetzt weiß ich wieder was ich lange vermißt habe :-)))
    Bist ein braves Mädchen, immer schön alle HA machen :-)
    Kannst meinen Ladys mal das Rezept verraten, die hassen HA wie die Pest.
    Herzliche Grüsse
    Anke

    AntwortenLöschen