Mittwoch, 20. Juni 2012

Wer hat denn meine Schrift geändert?

Es gibt große Geheimnisse im WWW, hinter die ich niemals kommen werde....
oder vielleicht doch, denn ich habe früher auch gedacht, dass Blogger nur Freaks sein können....

Die Riesenball-Stelle hatte ich natürlich gleich ausgeschlagen. Der Chef dort konnte es kaum glauben...

Bei der "neuen" Stelle gab es viele Vorteile: nach Tarif bezahlt, Urlaubs- und Weihnachtsgeld, flexible Arbeitszeiten ...
Dagegen zu halten war, dass ich täglich mit dem Auto hätte fahren müssen. Außerdem hätte die Stelle als Zeitarbeitsstelle angefangen. Nach 4 Wochen hätte man mich bei Gefallen übernommen.
Das hört sich erstmal gut an, aber das hätte bedeutet, dass ich ein Überstundenkonto hätte füllen müssen, bis ich die erste Kohle sehe.... und bei Nicht-Gefallen wäre ich zurück ins Regal gestellt worden und hätte wahrscheinlich überhaupt kein Geld gesehen.

Ich kann zu meinem Arbeitsplatz zu Fuß gehen. Wenn ich nach der Arbeit einkaufen gehen möchte, dann nehme ich das Rad. Ich habe einen Haufen Verrückter um mich, zwischen denen ich mich sehr wohl fühle.
Bei den Arbeitszeiten muss ich mich ab Juli anpassen und Prinz Fröhlich geht in die Ganztagsbetreuung.
Wie die Bezahlung aussieht, weiß ich noch nicht - mein Chef braucht immer ein bißchen Zeit, bis er sich entschieden hat.
Manchmal sind mir meine Aufgaben nicht anspruchsvoll genug - aber es ist allemal abwechslungsreich und nicht auf "Ablage" und "Mahnwesen" reduziert.
Die Vorstellung 20 Stunden die Woche Rechnungen zu lochen, abzuheften und Kunden zu bedrohen war irgendwie abschreckend....

Wirklich entscheidend für mich aber war, dass ich Kolleginnen und Vorgesetzte gehabt hätte.
Ich bin absolut kein Teamplayer. Ich kann es nicht ausstehen, wenn mir einer in meinen Teich pinkelt.
Ich teile mir meine Zeit selbst ein und bin verantwortlich für meinen Aufgabenbereich.
Ich bin die alleinige Herrscherin über die Buchhaltung und stehe nur meinem Chef Rede und Antwort.
Ansonsten kommt niemand um die Ecke und meint, mit innovativen Ideen alles effizienter gestalten zu können, um hinterher festzustellen, dass er/sie wohl das eine oder andere nicht bedacht hat. Am Ende hat alles nur Zeit und Geld gekostet und ein anderer Kopf rollt dafür .... Das hatte ich lange genug....

Habt einen schönen Tag, vany


Kommentare:

  1. Hast Du gut gemacht, kann Dich verstehen.

    LG Lydia ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  2. Oh, deine Schrift habe ich nicht verändert, aber seit der Umstellung blick ich da eh nicht mehr durch.
    Zum Rest sach ich jetzt mal lieber nichts... ;-)
    Liebe Grüße
    Kilchen

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Vany,
    wenn du dir alles gut überlegt hast, ist deine Entscheidung doch prima. Jeder muss für sich selbst entscheiden, denn jeder muss auch seine Suppe selber auslöffeln - so ist das eben :o)
    Aber das du kein Teamplayer bist, tztztz
    das hätt ich nicht erwartet :o)
    GGLG Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nur bei der Arbeit ;-) , liebe Angelika, nur bei der Arbeit...

      Löschen
  4. ....gute Entscheidung......! Ich wünsch dir von Herzen das es funktioniert!
    Mir gehts aber ähnlich wie dir, ok das Teamspiel beherrsche ich aber der Herr der Kohle in der Abt. Ausbau und Flughafenentwicklung bin ich schon, teile mir meine Arbeit selbst ein und bin relativ frei in meinen Entscheidungen....gut gut ich habe noch ne Chefin (Abteilungsleitung) und zwei Geschäftsführer das die Arbeit vielleicht nicht vereinfacht aber es ist ok und ich liebe meinen Job sehr! Technischer Projektcontroller - was neumodischer Kram *lach* aber ich mag nun mal Zahlen!
    Soooooo ich sende dir die dicksten Knutschknuddellauwarmerregengrüße
    Deine Anke

    AntwortenLöschen
  5. äh, ich hab vor kurzem meine schrift verändert ... hat sich das auch auf deinen blog ausgewirkt? ;)
    ich habe ein team zu schätzen gelernt, wir sind recht unterschiedlich, harmonieren aber ganz gut. das heißt, was der eine nicht so gut kann oder nicht gerne macht, liegt dem anderen besser und ein dritter reißt sich sogar drum, es machen zu dürfen!
    trotzdem genieße ich manchmal meinen samstagsdienst, wo ich ganz allein bin und in ruhe werkeln kann. alles hat vor- und nachteile!
    hab bei dir den durchblick verloren :( du hast eh einen job mit dem du zufrieden bist? wolltest du nur mal schauen, was so läuft oder warum der ganze zirkus mit der maßnahme? wird das nicht nur arbeitssuchenden aufgebrummt? hab wohl irgendwo was überlesen in deinen posts...
    liebe grüße,
    susi

    AntwortenLöschen
  6. Gute Entscheidung ... ich kann Dich sooo gut verstehen .. "grins" ...der Riesenball wär auch nix für mich .

    LG heidi ...

    AntwortenLöschen
  7. Hört sich nach einer guten Entscheidung an!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  8. Vany du machst das schon alles richtig!
    Ich bin mein eigner Chef und arbeite auch im Team, geht beides sehr gut. Jeder hat doch Macken, bei mir heiist es immer wenn ich in den Buchladen kommen "Anke ist ist, jetzt herrscht hier Zucht und Ordnung." Eine nette Anspieleung auf meinen "Ordnungswahn", aber ich kann gut austeilen und auch gut einstecken, ist um so lustiger. Jeder muss SEINEN Weg gehen,denn er muss auch mit den Konsequenzen leben. So is dat Leben !
    Herzlich liebe Grüsse
    Anke

    AntwortenLöschen