Dienstag, 9. Oktober 2012

Beim Frisör.

Frisör ist eines der wenigen Worte, das ich besser finde, als vor den Reformen.
Ich weiß nicht mal warum.

Schlau und Fröhlich haben wahnsinnig viele Haare auf ihren Köpfen. Richtige Naturmützen.

Ich hatte auch mal soviele Haare, aber ich war wohl nicht ausdauernd genug bei der Anwendung von Plantur 39... es werden tatsächlich weniger.
Ist aber nicht ganz so schlimm, war ja einiges an Gewicht, was man da mit sich herum schleppte....

Herr Hütchen hatte auch eine wilde Lockenpracht....das Knie auf seinem Hinterkopf wird auch größer ;)

Die Läuse hatten auch nur Fröhlich und ich. Schlau weilte irgendwo im Ausland. Der hatte Glück.
Herr Hütchen hatte keine, denn Läuse sind nicht blöd: auf dem Kopf hätten sie sich wunde Füße geholt, bei dem Gerenne von Haar zu Haar...

Na, jedenfalls, müssen Fröhlich und Schlau regelmäßig zum Frisör, um die Matten auf ihren Köpfen im Zaum zu halten.
Schlau geht da allein hin. Bei Fröhlich geh ich natürlich noch mit.

Wir gehen immer in den gleichen Salon. Da ist es zwar etwas teurer, aber die sind sehr freundlich und höflich und ich kann auch mal spontan mit meinem Kleinen dahin.

Die Preise sind, wie üblich, nach Haarlängen bei den Damen gestaffelt.
Herren zahlen bummelige 25 Euros, Kinderköpfe werden für 12 Euronen gestutzt - normalerweise.
Trockenschnitt, versteht sich.

Als ich letzte Woche an die Kasse gehe und meine abgezählten 12 € auf den Tisch lege, schaut mich die junge Frisörin verstört an und sagt:

"25 Euro, bitte..."

Das wiederum verstört mich... Fröhlich ist neun Jahre alt und ich halte ihn für ein Kind....

"Nee, Kinder 12 Euro, das steht da."

Ich möchte keinen komplizierten Satz bilden, weil ich befürchte, dass jemand, der seine Preistafel nicht lesen kann, nicht verstehen könnte, was ich sage.

"Das ist aber kein Kinderhaarschnitt. Kucken Sie doch mal", rüft sie entrüstet und dreht mein Kind im Kreis.

"Aber das ist ein Kind", sag ich und bleibe ganz ruhig.

"Das Kind hat aber ganz viele Haare und dann dauert das Schneiden lange. 25 Euro!", jetzt wird sie forsch.

"Das heißt, wenn ein Mann hereinkommt, der eine Halbglatze hat - so wie der da ," erwidere ich und zeige auf einen Professor Hastig, "dann zahlt der nur zwölf Euro, weil er zwar ein Mann ist, aber weniger Haare hat?"

"Nein", sagt sie unerschrocken, " dem haben wir ja die Haare gewaschen."

Häh? Der arme Haarlose muss nur fürs Waschen 13 Euronen abdrücken?
Was haben die da überhaupt gewaschen?

"Wieviel hätten Sie denn von mir haben wollen, wenn Sie dem Kind noch die Haare gewaschen hätten?", frage ich erstaunt.

"25 Euro!"

Fröhlich schaut die Frisörin mit grroßen Augen an und zieht sich die Jacke wieder aus.

"Dann müssen Sie mir jetzt aber die Haare noch waschen!"

....

nein , das musste sie nicht.
Die Chefin kam und hat nur die zwölf Euro kassiert bevor Fröhlich am Waschbecken angekommen war - aber ich muss mir nun leider einen neuen Salon suchen....
weil das Gespräch natürlich nicht ganz so leise geführt wurde...
und da werde ich die Preise vorher abklären. So einer Preistafel traue ich nicht mehr.

Ich war sehr stolz auf mein außerordentliches Kind mit den vielen Haaren.

Habt einen schönen Tag, vany


Kommentare:

  1. HeHe wie lustig!!Solche Geschichten erlebt man selbst?Und so schön erzählt!!Frisör wurde doch gaaaanz früher schon mal mit ö geschrieben,ich erinnere mich an alte Reklameschilder aus den 30 ern?Deshalb sieht das Wort vielleicht so sympathisch aus?

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja wohl frech! Wo ist denn da die Grenze zwischen viel oder wenig Haar, bzw. Kinder oder Herrenschnitt!??? Grade wenn man da "Stammkunde" ist könnte man auch etwas mehr erwarten.
    Aber Kompliment an Hr. Fröhlich, coole Reaktion!
    LG Jule

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Vany,
    ein klasse Post, habe mir alles so schön vorgestellt und herzlich gelacht!
    Zu Deinem letzten Post: von mir aus kannst Du ruhig mit Deiner lustigen und erfrischenden Art weitermachen, ich lese das sehr gerne. Manche Kommentare könnte man aber auch fast als "bitter" auffassen (wenn man das möchte)...die Grenze ist da haarscharf...Ich dachte uebrigens, dass das mit diesem lächerlichen Handtaschetragestil eine Modesache von Teenagern und sehr jungen Frauen ist, hatte mich da auch schon sehr drueber gewundert und mir in der Stadt das Lachen verkneifen müssen. Ach ja - wer bitte ist der Blogger-Welt-Held? Wuerde mich interessieren, da mal kurz vorbeizuschauen und mich dann wahrscheinlich zu ärgern (leicht masochistisch veranlagt).
    LG, Appelgretchen

    AntwortenLöschen
  4. Lach....Vany ich hab dich bildlich vor mir ....
    Ich zahl ja mal grad 25 € für meine Mähne, die aber nur selten mal gestutzt wird.Lasse immer nur Spitzen trocken schneiden, und das auch selten, ich hasse Frisörgänge. Kids zahlen 10 € und die haben beide auch sehr lange Haare. Ich zieh nicht nach Hamburg!!!
    Grummel nicht, das gibt Falten.
    die Frau Oldenkott

    AntwortenLöschen
  5. Über sowas könnt ich mich aufregen ohne Ende. Booooah. Schon allein bei dem Unterschied Frau/Mann. Wenn beide lange Haare haben und sich nur die Spitzen schneiden lassen wollen, zahlt sie viel mehr als er. Ohne irgendwelche Stufen oder sonstiges Gedöns, das sie nicht hat. Und Du hast sooooo Recht dass Du drauf bestanden hast, dass Dein Kind ein Kind ist.

    AntwortenLöschen
  6. Was bin ich froh! Wir haben eine liebe Friseurin, die kommt ins Haus und alle drei zahlen wir das, was Du hättest zahlen sollen, aber nicht gezahlt hast ;o) Und heute kommt sie auch noch zum Kaffee und wir tratschen uns die seele aus dem Leib!
    Darf ich das eigentlich hier so schreiben, oder hat sie dann das Finanzamt auf dem Hals???
    Ach, dann streite ich alles ab ;o)
    Aber ich finde, Fröhlich hat super reagiert. Nur der arme "Professor Hastig" tut mir leid! Ich möchte in keinem Salon der Welt sitzen, wenn Du ihn betrittst ;o)
    Einen schönen Tag wünscht Dir die Elke

    AntwortenLöschen
  7. Was für eine Geschichte, Du warst bestimmt gut in Fahrt oder?

    LG Lydia ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  8. ...ha "schei... Salon". Aber ich beglückwünsche dich zu so einem Prachtexemplar wie Fröhlich einer ist - SCHLAGKRAFT pur! Den kannste ned verleugnen und euch im Doppelpack...das ist sicher ein Spaß für sich!
    FRÖHLICH - DU bist Spitze und könntest fast ein Ableger von mir sein! *kicher*
    Knutschknuddeligegrüße
    Deine Anke
    PS: Werde jetzt deinen Kommentar kommentieren!

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Vany,
    oh ja, ein Thema, über das ich mich auch schon seeeehr oft geärgert habe! Hatte mal lange Haare.. da wurden immer nur die Spitzen geschnitten und da das unter "Damenhaarschnitt" fiel, musste ich meist über 40 EUR bezahlen!
    Warum muss Mann für einen Herren-kurzhaarschnitt, bei dem viel mehr herumgeschnibbelt wird, aber deutlich weniger bezahlen? Ich hab das noch nie kapiert! Meinen Jungs schneide ich die Haare übrigens(noch) selbst! Mittlerweile habe ich dabei sogar so etwas wie eine gewisse "Professionialität" an den Tag gelegt! Oh, wenn ich da an meinen ersten Haarschnitt denke... hoffentlich verklagt mich mein Großer nicht irgendwann einmal!!! Ha, ha,..

    Viele Grüße von
    Margit, die mit dem kurzen Schopf, die bei einem Billigfrisör auch nur 12 EUR zahlt!

    AntwortenLöschen
  10. Der kleine Herr Fröhlich hat bestimmt schon viel von seiner Mama gelernt, drum ist er so klever :-)

    Hallo Vany, na sag mal, Du erlebst aber auch was ... hat denn die Chefin dem Treiben an der Kasse beiwgewohnt? Konnte sie vorher die Diskussion schon verfolgen und hätte sie nicht eher einschreiten können?
    Nun, heute wird doch überall rausgeholt, was rauszuholen geht.

    Lass Dir den Tag versüßen :-)

    ...vorher lasse ich Dir noch liebe Grüße hier

    ...die ANke

    AntwortenLöschen
  11. Oh je liebe Vany
    bei Dir wird ja selbst ein Gang zum Frisör zum Desaster. Unser Glück, hast Du doch was lustiges zum Schreiben erlebt.
    Klasse wie J(unior)Fröhlich die Lage gecheckt hat, die schnelle Reaktion hat er wohl beim Fechten erlernt und von Muttern, hihi.
    Bin auch immer wieder erschrocken, was die für die Haarschnitte verlangen, ich brauche glücklicherweise nur dreimal im Jahr den Gang zum Frisör, aber wenn ich an die denke die monatlich gehen, boah das muss frau auch ersteinmal verdienen, oder der GG. Oder färben oder Dauerwelle benötigen usw. da wird man/frau ja arm bei. Gehe allerdings nur zu meinem Frisöär (Dieter, heißt wirklich so) des Vertrauen. Die billig Ketten meide ich, da geht der günstige Preis zu lasten der Mitarbeiter, das kann ich nicht unterstützen. Aber jeder wie er kann.
    Dir auch noch einen süßen Tag.
    GlG ilona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei den Billigketten bin ich max. eine Viertelstunde im Salon ... bei den "normalen" Salons dauerte allein das Spitzenschneiden viiiiiel länger! Also ist das vielleicht auch nicht unbedingt richtig, dass Billigketten zu Lasten der Mitarbeiter gehen! Der Stundenlohn dürfte sich wieder ausgleichen! Oder seh ich das jetzt falsch?

      Löschen
    2. Würde ich sagen. Denn wenn sie in 1Std. vier Kunden im Akkord durch jagt. Hat der Chef/in sein Geld drin und die Angestellte den Druck und die Arbeit, bei gleichem Arbeitslohn. Ist bestimmt nicht so anstrengend wenn sie 1 Std. die selbe Kundin hat und in aller Ruhe Rumschnippeln darf. Du darfst Dich aber freuen, weil es für Dich günstig war.

      Löschen
  12. Super Dein Kleiner !!!! Hihihi, das blöde Gesicht hätte ich gerne gesehen, wenn Sie ihm auch noch die Haare hätte waschen müssen.

    GlG Andrea

    AntwortenLöschen
  13. Hallo vany,
    Prinz Fröhlich ist auch ein SCHLAUes Kerlchen!!
    Aber das hab ich mit Damen und Herrenschnitt schon nie kapiert! Eine Bekannte ist Frisörin und erzählte mal, sie haben die Anweisung, bei Frauen IMMER eine Stunde zu schneiden. Das rechtfertigt den höheren Preis!! Das ist eine bodenlose Frechheit! Da fällt dir doch nix mehr ein, oder?

    Ich bin für Glatze für alle. Dann gäbs keine Debatten mehr ....und kein Lebensraum für Läuse!!

    Liebes Grüßle von Tanja

    AntwortenLöschen
  14. Ich habe herzlich gelacht...auch wenn es genau betrachtet nicht lustig...sondern eher eine Frechheit ist...Bei Deinem Sohnemann würde ich mal sagen...da kommt doch jemand ganz nach der Mama...Ich schneide übrigens meiner Familie die Haare...kenne mich also mit den Preisen gar nicht so aus ( ...mein Mann muss allerdings bei mir auch mehr bezahlen, da er so dichtes Haar hat...kleiner Scherz... ). Ich würde blöde werden, wenn ich mit Sohnemann auch noch aller 6 Wochen zum Frisör rennen müsste...neben Zahnarzt...Augenarzt...Desensibilisierung...Impfterminen beim Tierarzt...Hundefrisör...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Vany,
    das wär ja wohl der Hammer gewesen, wenn Fröhlich es bis zum Waschbecken geschafft hätte :o))
    Teures Pflaster, ich zahl 10,- Euro für die Kids und nicht weitersagen 25,- Euro für mich...
    Aber ich wundere mich jedesmal das ich immer, aber auch immer, genau eine Stunde beschnibbelt werde.
    Aber is ja nicht so teuer, dann isses mir auch wurscht.
    LG Angelika

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Vany,

    das ist ja wirklich ein Ding mit de Preis. Kostet 12 Flocken, wenn der Topf draufgesetzt wird und rundrum geschnibbelt wird? Und alles andere teurer? Aber war perfekt reagiert von Fröhlich.

    Liebe Grüße, Heike

    AntwortenLöschen
  17. mein letzter friseurbesuch (kein ö, ich bin altmodisch) schlug sich mit 68 euro zu buche. das war nass schneiden (ohne waschen) und föhnen mit föhnschaum - fertig!
    jetzt muss ich mich wieder ein halbes jahr von dem schock erholen ...
    liebe grüße,
    susi

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Vany,
    ja - die Preise bei einem Friseur sind manchmal echt abenteuerlich. Frau mit kurzen Haaren zahlt doppelt und dreimal soviel wie Mann mit langen Haaren... und ich weiß, wovon ich rede. Ich hatte mal Haare bis an die Ellenbogen. Zudem ist meine Haarpracht doch scheinbar etwas üppiger als die von Deinem Herrn Hütchen ***lach*** Dick, dicht, kein Spliss, kein Bruch... kein Garnichts. Als ich mir die dann 2004 abgeschnitten hatte, hatte die Friseuse Tränen in den Augen und die Azubine Haarmaterial für Ihr Berichtsheft bis zum Abschluss Ihrer Ausbildung. Und ich habe damals nur 12 Euronen gelatzt. Und auch jetzt, wo meine Haare wieder kurz sind zahle ich auch keine 20 Talers.

    Aber Dein Kleiner ist die Wucht in Tüten... der Apfel fällt eben nicht weit vom Stamm ***zwinker***

    Herzlichst
    Markus

    AntwortenLöschen
  19. Fröhlich ist wirklich außerordentlich und die Reaktion finde ich genial! Und wie du diese Geschichte wieder erzählt hast! Gut, dass ich meistens keine Wimperntusche trage!
    :-)
    Ursel

    AntwortenLöschen
  20. Hai Vanylein!
    Coole Reaktion von Prinz Fröhlich.
    Den hast Du ja gut eingenordet.
    Bis die Tage, Miri-Maus

    AntwortenLöschen
  21. Ich weiß garnicht wie ich dich jetzt gefunden hab,
    aber ich habe eben mal schön gelacht und das kann man
    öfter gebrauchen :-) Werde mich gleich mal anmelden und
    noch ein wenig rumschnökern.
    Dein Sohn hat jedenfalls ganz toll reagiert - ich könnte mich wegschmeißen :-))
    Viele liebe Grüße Urte

    AntwortenLöschen
  22. Hej Vany,
    es ist schon alles gesagt :)
    ♥lichst
    Manuela

    AntwortenLöschen