Freitag, 7. Dezember 2012

Winterreifen....

sind Pflicht!

Habe ich gestern mal voll frech behauptet... ist aber so nicht ganz richtig....

*Klugscheiß-Modus an*

Allwetterreifen, und wie sie alle heißen, müssen  mindestens eine "M+S" - Kennzeichnung haben. Eine Schneeflocke drauf  ist aber besser....
Es gibt wohl auch Ganzjahresreifen... die kann man auch benutzen, wenn die entsprechend gekennzeichnet sind.

Interessant finde ich, dass es tatsächlich so ist, dass man einen Punkt auf seinem Konto in Flensburg erhält und bis zu 80 € zahlen muss, wenn man nicht korrekt bereift durch die Gegend kajohlt.

Und die Versicherungen zicken rum, wenn man verunfallt.

Das gilt übrigens seit dem 04.12.2010! Zum 01.11.2012 gab es noch einige Definitionsänderungen.

guckst Du hier !

*Klugscheiß-Modus aus*

Was habe ich für ein Glück, dass ich einen Mann geheiratet habe, der sich gerne um die Bereifung unserer Fahrzeuge kümmert.
Das Mutterschiff hat er stets selbst bereift.
Manchmal bis zu 10mal im Jahr.
Immer die korrekten Puschen ans Auto! Je nach Wetterlage... so konnte er auch den einen oder anderen LKW aus unserer Straße ziehen, wenn der bei Glatteis nicht mehr weg kam.
Natürlich hat er dafür auch den einen oder anderen Lacher kassiert...

" Du, Schwiegersohn, findest Du es nicht ein bißchen früh, die Sommerreifen aufzuziehen?", fragt mein Vater (der gerade mit seinem KampfDackel bei uns vorbeispaziert).

" Nee, " lautet die kommunikative Antwort. Sind ja auch 12 Grad plus....

" Soll aber nochmal schneien....", sagt der oberschlaue Schwiegervater zum Schwiegersohn.

"Pfff... Quatsch...", macht Herr Hütchen.

Zwei Stunden später klingelt das Telefon. Mein Vater ist dran und lacht sich halbtot:
" Hast mal rausgekuckt? "

" ....grmff...ja... "

Aber sowas stört Herrn Hütchen überhaupt mal gar nicht, weil er GERNE Reifen aufzieht.
Das entspannt ihn, glaube ich.
Da das Mutterschiff artgerecht gehalten wurde, hatte es auch noch Reifen mit denen man durch Kiesgruben, die Sahara und Kriegsgebiete cruisen konnte.

Die Jolle hat natürlich ganz neue Winterreifen bekommen.
Die vom Mutterschiff hätten ja nicht gepasst, nä?

Ich habe mich gestern wirklich darüber gewundert, wieviele Leute sich nicht um ihre Winterbereifung kümmern. Soviele AutofahrerInnen, denen es völlig egal ist, dass sie nicht an der roten Ampel anhalten können oder die kleine Steigung nicht hoch kommen.
Was für ein Geschlitter! Und es war nicht mal richtig glatt! Nur ein bißchen Schnee auf den Straßen.

Ich bin total enttäuscht, dass es keine Meldung im Radio oder Fernsehen gibt, wieviele Leute gestern einen Punkt in FL bekommen haben und 80 € berappen müssen.

Und dann steht in der Zeitung:
"Schneefälle behindern den Verkehr" .... was für ein Blödsinn!
Für die hundert Unfälle - allein in Hamburg - war nur der Schnee verantwortlich?
Wie peinlich....

Ich freu mich auf "Karin".
Sie soll noch mehr Schnee bringen als "Johanna".
Böse Biester, die Beiden.

Habt einen schönen Freitag, ich hole später meinen Fröhlich, den kleinen Weltenbummler, nach Haus! Jippi!!!
vany

Kommentare:

  1. Hallo Vany,
    ich bin auch heilfroh, dass ich mich nicht um unser Schätzelein kümmern muss! Das ist schließlich "Männersache"!!!! Hatte früher mal einen kleinen Panda, um den ich mich gaaaanz alleine gekümmert habe! Da wusste ich auch noch, wo was ist (jedenfalls die Teile, die schon mal kaputt waren)! Bei unserem jetzigen Schätzelein, weiß ich GAR NICHTS!
    Kann also meine "Männer" nur durch gekonnt flottes Seitwärtseinparken beeindrucken!
    Da haben sie gestaunt, wie Muttern das Schiff in eine kleine Parklücke manövriert hat!!! Haha...
    Viele Grüße von
    Margit
    die es genießt, nicht mehr für Winterreifen & Co. verantwortlich zu sein!

    AntwortenLöschen
  2. YESSSSSSS.... kenn ich ... Meine Rennsemmel ..hat auch schon vor einigen Wochen neue Schluppen bekommen ... Extra mit Flocke drauf :) Und nu warte ich auf die coolen und wichtigen Verkehrsteilnehmer ...die nicht mehr von Stelle kommen ... "giggle" ...Ist doch überall das Gleiche .
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  3. Ja, der Winter kommt für viele oft überraschend...und dann bekommt man keinen Termin mehr zum Reifenwechseln...es sei denn, man hat einen Herrn Hütchen im Haus...Für den Winterdienst ist so ein Wintereinbruch auch immer überraschend...Bei uns dauert es zwei Tage, bis der Schneeflug dann aus der Garage geholt wird...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Vany,

    Also ich mag Schnee nur an den Weihnachtsfeiertagen, mein Männe hat einen Dachdeckerbetrieb und noch soooo viele Aufträge, da können wir uns Schnee eigentlich nicht leisten :-)
    Und die Winterreifen vom Kombi schlummern noch in der Garage, Männe wollte sie letzte Woche drauf machen, aber da kam ein aufgeschnittenes Abzess in seiner Leiste dazwischen....also muß ich mit den Hunden zu fuß in den Wald. Immerhin habe ich letzte Woche meine Winterreifen unter Anleitung auf den Smart gemacht

    GlG Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Oh vany, wie gut das mein Wunscherfüller mir lieber Reifen aufzieht statt Deko für mich beschafft :o)
    Im letzten Winter mußte ich es machen.........unter seiner Anleitung, weil er da einen Gipsarm hatte.
    Hier soll der Schnee heute auch noch kommen. Das gibt dann die gleiche Nummer wie oben beschrieben. Mit einem Wort: VERKEHRSCHAOS!
    Ich bleib dann daheim und machs mir gemütlich..........hinter meinem Bügelbrett!

    Unser Italiener siind heute früh wieder abgefahren. Es war sehr tränenreich. Als die Mädels dann restlos alle geheult haben, hab ich auch ein paar Tränen verdrückt und ne Runde Tempos spendiert. Jetzt kehrt wieder Normalität ein!

    Liebes Grüßle von Tanja

    AntwortenLöschen
  6. Die Winterreifen lasse ich jedes Jahr meist Ende Oktober vom Autohaus aufziehen, während die Sommerreifen dort gemütlich schlummern. Gestern einen Vollidioten hinter mir gehabt, der meinte, mich und meinen Vordermann mitten auf der Kreuzung überholen zu müssen! Weil er so Gas geben musste, kam er auch gut ins Schlingern, zum Glück ist nichts passiert, aber ich ärgere mich immer noch über den Kerl!
    LG Kilchen

    AntwortenLöschen
  7. so einen lässigen umgang mit dem reifenwechseln kann ich mir gar nicht erlauben! wir haben die auffahrt zum tor über eine kleine brücke und genau dort muss man stehen bleiben zum aufsperren! da ist es natürlich oft eisig und spiegelglatt; keine chance mit sommerreifen.
    aber die wiener sind berühmt-berüchtigt für rutschpartien mit sommerpatschen auf schneefahrbahn!
    liebe grüße,
    susi

    AntwortenLöschen
  8. Meine Winterreifen sind seit 02.11. drauf. Gott sei Dank war da der erste Schnee nochmal weggetaut. Aber auch hier (heute Nacht wirds -15°C mit Schneesturm) fahren noch Leute mit Sommerreifen rum. Ich würde die gern einzeln aus den Autos ziehen, hinten an mein Auto anbinden und Vollgas geben.

    AntwortenLöschen
  9. Wir haben die Winterreifen auch schon eine Weile drauf. \o/

    Ich musste etwas grinsen, als ich vorgestern, als es echt schlimm war morgens, an der Ampel stand, und der Audi vor mir ewigst zum Anfahren brauchte, weil die Reifen durchdrehten. 8)

    Habe allerdings auch den Unterschied zwischen großem, fetten Wagen und kleiner Hausfrauenknutschkugel festgestellt. >_> Der große Fette (unser) liegt wie ein Panzer auf der Straße und stört sich gar nicht am Wetter. Aber die Hausfrauenknutschkugel (Wagen meiner Schwiegermum) fühlte sich an, wie eine Nussschale bei Sturm ganz weit draußen auf See. >_> War ungut.

    AntwortenLöschen
  10. :-)))))))))))))))))))
    Mein "Traktor" (= Opel Agila) hat auch wundersam seine Reifchen bekommen. Da hat der Göga auch rechtzeitig zugeschlagen. Gar nicht zu unrecht, denn nun kann ich fahren, wohin ich will *hehehe*, es sein denn (wie du sagst) Schneefälle behindern den Verkehr. Tscha, Winterreifen sollte der "Schneefall" halt haben.
    Liebe Grüße
    Manou

    AntwortenLöschen