Donnerstag, 12. September 2013

UG

Mir fällt kein Post-Titel ein, der sich nicht nach Gezeter anhört.

Ich will gar nicht nörgeln.

Eigentlich möchte ich mich herzlich für die lieben Wünsche zu unserem P-Hochzeitstag bedanken.
So liebe Worte (und ein paar weniger liebe, aber trotzdem gern gelesene).

Mimi hat aus Lübeck noch eine traumschöne Karte geschickt.
Auf der kann ich jetzt alle Bezeichnungen der Hochzeitsjubiläen nachlesen.
Lasst es Euch gesagt sein: "Porzellan" ist bei Weitem nicht das schlimmste Wort....
Mir stehen noch gruseligere bevor.
Die könnten mich glatt von einer Weiterführung dieser ansonsten schönen Ehe abhalten.
Ich hab zum Glück für uns schon einige Scheußlichkeiten hinter mir.

Trotzdem habe ich mich riesig gefreut!
Auch über die kleinen ausgestanzten Herzchen - war voll romantisch *seufz*
Danke, liebste Mimi!
.....

Ich weiß gar nicht, ob ich von unserem "KellerWochenende" berichten soll.
Unser Date ist nämlich geplatzt.
Das Wetter war eindeutig zu gut.
Gäste hatten sich eingeladen.
Die wollten nicht nur Grillen, die haben auch ihre reparaturbedürftigen Fahrräder mitgebracht.

Ich habe lediglich die Waschküche einer Extremreinigung unterzogen.
Die ist clean - aber sowas von!

Leider ist die Reinigung des Waschkellers nicht so befreiend wie der Angriff auf den Rest der Nutzfläche, weil der sowieso regelmäßig Schrubber und Sauger sieht.
Außerdem sammelt sich da kein Gerümpel an.
Was da rein kommt, kommt sozusagen automatisch wieder raus.
Ich bin der Automat....

Einzig die Winterreifen lagern dort längerfristig.
Das tun sie aber nur, weil eben sonst kein Platz mehr ist.
Bevor sie das Lager mit den Sommerreifen tauschen, muss Platz her.

Ich hoffe inständig, dass das üble Wetter anhält.
Dann kann Herr Hütchen sich nicht in den Garten verpieseln und fadenscheinige Argumente zur Vermeidung eines Kelleraufenthaltes vorbringen.
Sowas wie "wir haben Gäste" .....
An diesem Wochenende kommt mir niemand ins Haus und auch nicht in den Garten.

Habt einen schönen Tag, vany

Kommentare:

  1. Was bedeutet denn UG?
    Untergeschoss = Keller ?
    Na hoffentlich schafft ihr das an diesem Wochenende.
    Damit Du am 21. frei bist...
    Und sollten doch irgendwelche Schmarotzer den Weg zu euch finden,
    schleif sie gleich in den Keller. Da können sie sich nützlich machen.
    Bis die Tage, Miri-Maus

    AntwortenLöschen
  2. So ein Keller ist zwar praktisch, aber auch ein Ort, der sich wie von Zauberhand immer wieder füllt! Man kann es ja mal eben kurz...
    Und dort steht das Zeug dann und steht...
    Soll ich Dir jetzt wirklich ein verregnetes Wochenende wünschen???
    Halte durch!!! Viele Grüße von
    Margit
    P.S.: Seit heute hat uns der Schulalltag auch wieder!

    AntwortenLöschen
  3. Na, dann hoffe ich mal, daß Du wirklich noch all´ die scheußlichen Hochzeitsnamenstage feiern kannst, und Herrn Hütchen nicht bei strahlendem Sonnenschein vor die Gartentüre setzt...!
    Was ist ein aufgeräumter Keller gegen einen glücklichen Ehemann??
    Ich lasse Dir liebe Grüße da ♥ Elke

    AntwortenLöschen
  4. tjoar...also bei dem wetter HIER hätte man gar keine andere wahl, als in den keller zu gehen...es schüttet, schüttet und schüttet -____- gah! am wochenende ist vor herrn arghs ehemaliger residenz strassenfest...darauf freuen wir uns schon ewig und nun sagt der wettermann, dass es stinkiger denn je wird *schnüff* unseren keller haben wir aus verzweifelung schon die letzten wochenenden aufgeräumt...jetzt steht da unsere zockeroase *faustreck*

    AntwortenLöschen
  5. Gern geschehen Vany, fand das so passend ;-}
    Die Herzen habe ich so gekauft, die sind nicht von mir ausgestanzt, hihi.....aber schön, dass sie gefallen.
    Dann hoffe ich, dass sich nicht noch Besuch ankündigt, wobei....wer weiß, vllt im innersten doch erwünscht.
    Ging mir ähnlich mit der oberen Etage so, der bin ich letzten So. zu leibe gerückt, hach wie befreiend, wenn es vollbracht ist.
    LG Ilona

    AntwortenLöschen
  6. Sei froh, dass es bei euch im Keller kein Hochwasser gab. Das gab es nämlich bei uns, als wir im Urlaub waren. Wir kamen wieder und es miefte schon im ganzem Haus. Meine ganzen Bücher, der ganze Kram...alles nass und schimmelig, musste alles weggeschmissen werden. Gott sei Dank war nichts dabei, wessen Verlust schmerzvoll für mich gewesen wäre. Aber ne Shitarbeit ist sowas... bäh. Wünsche euch viel Kraft beim Aufräumen!
    LG
    Ayse

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Vany, dann seht mal zu! Keller aufräumen ist wirklich gräßlich. Unserer ist nun halb aufgeräumt, weil wir ja den neuen Tiefkühler unterbringen mussten. Die andere Hälfte harrt noch meiner ordnenden Hand. Leider ist unser Keller so winzig, dass bloß einer zur Zeit rein passt. Rate mal, wer das sein wird...
    Grüßle
    Ursel

    AntwortenLöschen
  8. Das Journal-für-die-Frau-Rad meines Mannes wurde tatsächlich gestohlen!!! Haha... Er hat es nicht heimlich entsorgt oder überstrichen! Er ist schließlich ein emanzipierter Mann, wie er sagt!!! Haha...
    Übrigens das Schneckenkorn, das ich verwende, ist nicht giftig für die natürlichen Feinde der Schnecken! Aber ich vermute, die haben sich schon überfressen und suchen sich lieber andere Leckerbissen!
    Einen schönen Tag wünscht Dir
    Margit

    AntwortenLöschen
  9. Und wie sieht es aus ??? Haben sich schon Leutchen angemeldet ???
    Ich drück Dir die Daumen , das Dein Plan aufgeht .

    LG heidi

    AntwortenLöschen