Mittwoch, 16. Oktober 2013

frohgemut

(es sollte natürlich
"verursacht durch ......... DIE Laubbläser der Gärtner"
heißen... geht ja mal gar nicht.)

Seit Montag sind die Ferien zu Ende.
Auf dem Schulweg, den wir bekanntermaßen mit dem Auto zurücklegen müssen, ist ein fiese Baustelle.
Montag, Regen UND Baustelle.
Das bringt den hamburger Verkehr zum Erliegen.
Gott sei Dank wird die Baustelle 2019 wieder weg sein.
Dann haben wir die letzten drei Jahre bis zu Fröhlichs Abitur beinahe freie Fahrt.
Nur nicht montags bei Regen.

Gestern war ich im Elektrofachmarkt meines Vertrauens im Keller des großen Einkaufszentrums und habe Akkus für ein Telefon gekauft.
Die Schlange an der Kasse war ellenlang.
Ich habe bestimmt zehn bis zwölf Minuten anstehen müssen.
Vor mir eine ältere Dame, die ständig mit einem Drogeriemarkt - Kassenbon vor sich hin wedelte und stöhnte: "Ach Gott, das dauert aber lange hier..."
Als sie endlich an der Reihe ist, schmeißt sie den Bon auf die Theke.
"Das sind wir nicht", stottert die Kassiererin verwirrt.
"Das weiß ich! Wo ist in diesem Einkaufszentrum der Drogeriemarkt? Da will ich hin", keift die Alte.
"Ganz oben", sagt die junge Frau an der Kasse, immer noch völlig verwirrt.
"Und dafür habe ich hier nun so lange anstehen müssen... Frechheit", ätzt die Olle und rauscht davon.
Das Gelächter, das hinter ihr herschwallte, hat garantiert nicht zur Aufheiterung ihrer Laune beigetragen.

Ich mag solche Situationen.
Mit fremden Leuten zu lachen ist irgendwie gut für mein Wohlbefinden.
Der Tag wird entgraut, finde ich.

Gibt ja so Tage an denen sind die Mitmenschen muffelig bis aggressiv.
Da steigen pöbelnde Autofahrer an der Ampel aus und bedrohen sich gegenseitig.
Viele, also mehr als sonst, fahren bei Dunkelrot noch über die Kreuzung.
Die Kellnerinnen bekommen weniger bis gar kein Trinkgeld.
Der Aufschnitt an der Wursttheke sieht nicht frisch aus.
Kunden bei Karstadt motzen, weil sie durch den Aufbau der Weihnachtsartikel nicht den geraden Weg durch den Laden gehen können.
Kleinkinder scheinen nur zum Brüllen auf die Welt gekommen zu sein....
Die Liste kann man endlos fortführen.

Und dann steht eine komische Frau vor mir an der Kasse, während ich was total Blödes kaufen muss, und hebt den Schleier von diesem Tag.
Schön.

Wahrscheinlich sucht sie noch nach der Drogerie.
Die ist nämlich nicht ganz oben, die ist im ersten Stock.


Habt einen schönen Tag, vany

Kommentare:

  1. manchmal muss man dem alltagswahnsinn echt ne humoristische seite zugestehen, um an solchen tagen nicht völlig durchzudrehen ^^

    komische alte...*hust* aber echt!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Vany,
    die muffelige (ist wahrscheinlich viel zu fröhlich, dieser Ausdruck) Dame hat leider das Pech in so ´ner Mini-Stadt wie Hamburg zu wohnen, da haben die Einkaufscenter halt nicht so tolle Hinweis-Schilder, wo was ist, wie in unserem riesigen Aachen ;o)
    Diese mit irgendwas klimpernden, oder wedelnden Menschen in eingebildeter Eile, gehen mir auch auf den *nichtvorhandenen* Sack ;o)
    Ich fand Dich wieder köstlich :oD Liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
  3. Elektrofachmärkte setzen meine Belastbarkeitsgrenze auch immer ganz weit herab. Da ist man schon wirklich froh, wenn irgend etwas passiert um einen aufzuheitern! Naja, solche Muffeltage wird es im November sicher auch noch einige geben, da muss man durch bis dann endlich der Weihnachtsstess die Nerven vollend blank legt :-)
    Sei gsnz herzlich gegrüßt mit einem Löcheln auf den Lippen,
    Dani

    AntwortenLöschen
  4. Der Baustellenwahn in der Hansestadt ist echt die Hölle. -.- Und dass die so dermaßen ewig brauchen und gefühlt kein Stück vorwärts kommen.

    Ich hatte ja ein sattes Jahr lang meinen Spaß mit der Monsterbaustelle auf der Hauptverkehrsader zu meiner Uni. Allein die gefühlt wöchentlich wechselnden Verkehrsführungen waren immer wieder für Überraschungen gut, besonders bei Glatteis. :D

    Ich weiß gar nicht, wie es aktuell aussieht. War bisher nur als Busnutzerin dort unterwegs und habe gar nicht drauf geachtet, weil ich im Bus immer so vor mich hin träume.

    Die Supermarkt-Olle ist ja der Kracher. oO Manche Leute...

    AntwortenLöschen
  5. Vany, ich amüsiere mich wieder köstlich! Was du alles so erlebst!
    Grüßle
    Ursel (unsere Stadt ist zwar viel kleiner, hat aber momentan auch entsetzlich viele Baustellen. Deren eine befindet sich vor dem Fenster bei meiner Arbeit, dong dong bagger bagger stampf stampf...

    AntwortenLöschen
  6. Hör mir mit Baustellen auf, auf meinem Arbeitweg ist eine (hab ich vorher erfahren) so dass ich nen groooooßen Umweg fahren muss. Morgen hab ich aber noch frei, und ich will nicht dran denken.... blümchenwiese blümchenwiese blümchenwiese

    AntwortenLöschen
  7. Hey Vany
    was Du auch immer in den Geschäften erlebst (beobachtest) lach mich wech....

    Ein Glück, dass die Bauarbeiten nur bis 2019 gehen. Manchmal hat man aber auch Glück, hihi....

    LG ilona

    AntwortenLöschen
  8. Giggel.... hab dich grad über Miriam gefunden. Bei dir scheint es lustig zu sein, da komm ich öfter vorbei ;)
    liebe Grüße
    Dani

    AntwortenLöschen