Donnerstag, 2. Januar 2014

Familienkassen

und andere Ämter sind nur da, um mich zu ärgern.
Als hätte ich nicht schon genug an den Hacken, schiessen die auch noch quer aus der Hüfte....

Ich finde es ja in Ordnung, dass wir seit Schlaus 18. Geburtstag nachweisen müssen, dass uns das Kindergeld noch zusteht.

Wenn da nur nicht diese schwachsinnigen Vordrucke wären.
Die passen nicht zu meinem Sohn.
Ich muss immer was durchstreichen, übermalen und neu formulieren.
Das muss denen doch mal auffallen.

Und dann deren Timing.
Am 16.12. teilen sie uns mit, dass sie die Zahlungen zum 30.11. eingestellt haben.
Zu dem Zeitpunkt hatte ich schon mehrfach versucht telefonisch einen Kontakt herzustellen, da uns tatsächlich von selbst aufgefallen war, dass wir nur für ein Kind Geld bekommen haben.

Es ist nämlich so, dass man nur Geld fürs Kind bekommt, wenn dieses Kind ein produktiver Teil der Arbeitswelt sein will.
Soll heißen, es muss sich um einen Ausbildungsplatz bemühen (notfalls mit Hilfe des Arbeitsamtes) oder um einen Studienplatz bewerben. Oder aber sich auf die Bewerbung um diesen Platz vorbereiten mittels Praktikum, Arbeitsproben anfertigen und sowas.
Wenn es nur vorm Ferneseher hängt und gar nichts macht,
dann bekommen die Eltern/das Kind keine Kohle.
(Als wäre man mit dem faulen Sack nicht schon genug gestraft...)

Nun möchte Schlau natürlich etwas studieren, was nur zum Wintersemester beginnt.
Die Bewerbungsfrist ist vom 02.01. - 30.01.14.
Er hätte sich im gleichen Zeitraum in 2013 bewerben können.
Das war aber AbiZeit.
Er könnte das auch an einer privaten Akademie machen.
Die nehmen ständig Bewerbungen an.
Aber auch bummelige 700 Euronen monatlich.
Ich wollte schon noch was essen, während mein Sohn studiert.

Was war das Leben schön, als ich noch kleine Kinder hatte.
Denkt doch keine Sau drüber nach, welch üble Zeiten auf einen zukommen werden,
wenn man das niedliche Baby im Arm hat.
Dass aus dem drolligen Fratz mal eine Stütze der Gesellschaft werden muss,
ist total nebensächlich.

Ich hebe nun nicht zu einem weiteren Vortrag über die merkwürdige Verteilung der Familienunterstützungen und unser Bildungssystem an.

Ich warte auf Herrn Hütchen und  -

Der mich just in dem Moment anruft als ich an ihn denke.
Ich darf noch länger warten.
Er hat die Jolle kaputt gemacht und muss abgeschleppt werden.

Das Jahr fängt irgendwie so an, wie das letzte aufgehört hat.

Habt einen schönen Tag oder so,
vany

Kommentare:

  1. Örghs, geht ja gut los. >_> Shit.
    Dieses Gestresse wegen Kindergeld finde ich furchtbar. Selbst, wenn ein junger Mensch nach dem Abi ein halbes Jahr vorm Tv rumgammelt - ja, was soll's??? Dann hat er - G8 olé - ja immer noch mehr als genug Leben vor sich, um die Gesellschaft gewinnbringend zu unterstützen. Mann, Mann, Mann. - War das eigentlich schon immer so ein Gewese?

    Die Familienpolitik in diesem Land suckt sowieso enorm..

    Aber sach' ma', wegen der Bewerbungsfristen...geht es um Uni HH? Weil da wären die von Dir genannten Fristen für einen Studienbeginn zum Sommersemester. Die Bewerbungsarie für's Wintersemester findet im Sommer statt. *kopfkratz* Oder gehts um einen Studiengang mit speziellen Fristen und/oder eine andere Uni? Wobei die Fristen idR recht gleich sind, soweit ich weiß.
    Nicht, dass es damit jetzt Probleme gibt.

    Für die Jolle (und Euren Geldbeutel - Autosachen gehen ja immer so extrem an die Kröten -.-) drücke ich alle verfügbaren Daumen.

    AntwortenLöschen
  2. Haha, ich kann ein Lied davon singen wie es bei der Kindergeldkasse zu geht. Habe ich doch schon zwei Dienstaufsichtsbeschwerden an den Leiter der Kindergeldkasse geschrieben und zwei persönliche Entschuldigungen vom Leiter der Kindergeldkasse bekommen. Und das mit den Unis kenne ich auch. Unser Sohn geht seit Sommer auf eine private FH, aber wir können uns doch noch die Butter auf dem Brot leisten, da einige Studiengänge an der privaten FH von den Studiengebühren befreit sind, wie z. B. die Ingenieurswissenschaften. Es ist ja von Bundesland zu Bundesland verschieden, aber vielleicht erkundigt ihr Euch mal. Max. 50 Studenten und ein Prof. ist was anderes wie 800 Studenten auf einen Prof. Viel Erfolg und lass den Kopf nicht hängen. Ach ja sobald Dein Sohn dann Student ist, stehst Du noch im engeren Kontakt zur Kindergeldkasse, da Du jedes Semester nachweisen musst, das er auch fleißig studiert.
    LG Lydia

    AntwortenLöschen
  3. Mit der Familienkasse habe ich zum Glück bisher noch keine Probleme gehabt! Ich habe zwar auch keine kleinen Babies mehr zu Hause, aber sie werden wohl noch eindeutig als "Kind" eingestuft!!! Ab Januar ist unser Großer in der Hausaufgabenbetreuung! Mal sehen, wie das wird! Ich hab dann immerhin nur noch den Kleinen zu Hause und kann mich mehr um den kümmern! Leider sind beide keine "Selbstläufer" und von den Lehrern ist leider auch nicht allzu viel zu erwarten! Ich frage mich immer, wie andere Eltern es auf die Reihe bekommen, die auch keine "Selbstläufer" haben, die sich aber keine Unterstützung von außen leisten können!
    Ach ja, unser Schulsystem... wird uns auch 2014 beschäftigen!
    Das mit dem Auto musste wohl auch noch sein! Ich hoffe, dass unser Schätzchen mal eine Weile ohne Aufenthalt in der Werkstatt durchhält! Letztes Jahr haben wir auch Einiges hineingesteckt! Drücke Dir auf jeden Fall die Daumen, dass das noch die Nachwehen von 2013 sind und das neue Jahr besser wird!!!!!
    Viele Grüße sendet Dir Margit

    AntwortenLöschen
  4. Na Vany, da hast du ja den ganzen Schiet schon hinter dir, bevor das Jahr überhaupt richtig los gegangen ist. So kann es ja eigentlich nur noch besser werden. Glücklicherweise sind die Kindergeld-Zeiten schon länger vorbei für uns. Aber ich erinnere mich noch mit Grausen an die ewige Antrag-Stellerei. Manchmal war ich schon fast so weit, dass ich auf das Geld am liebsten verzichtet hätte. Vermutlich ist das der Sinn der Sache...
    Grüßle aus dem Süden in den Noooorden!
    Ursel

    AntwortenLöschen
  5. ach herrje! hoffentlich ist wenigstens herrn hütchen nix passiert?!
    ja, das mit den kinderleins ist so eine sache. ich bin kreuzfroh, dass ich erstens in österreich lebe (da kostet die ausbildung der kinder doch noch nicht sooo viel) und zweitens, dass ich es hinter mir habe. und drittens, dass es sich gelohnt hat und mein kind in seinem beruf glücklich ist!
    das wünsch ich dir auch, dann hat es sich auch für dich ausgezahlt, diese mühen auf dich zu nehmen!

    lieben gruß!

    susi

    AntwortenLöschen
  6. "......Das Jahr fängt irgendwie so an, wie das letzte aufgehört hat."

    Bei dir auch? Komisch, nä? Aber was haben wir erwartet? Das mit ein paar Knallern und bunten Lichtern am Himmel unsere Sorgen und Probleme auch gleich davon fliegen?
    Ist trotzdem ne schöne Vorstellung!

    Grüßle
    Tanja

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Vany,
    ich werde jetzt mal gaaaanz zynisch, denn wir haben hier im Ort zwei herrliche Paradebeispiele: Wenn die Zeit ins Land kommt, wo es um die dauernde Kindegeldbettelei geht, sind die so fruchtbar, daß da die nächste Generation schlüpft und munter wieder das Kindergeld kassiert, was bei den Fruchtbaren selber zum Hartz IV umgewandelt werden kann ;o) Ständige Antragstellerei ist da bestimmt keine nötig!
    Ist schon merkwürdig hier in good old Germany...!
    Ich wünsche Dir, daß die Jolle bald wieder schnurrt wie ein Kätzchen und Herrn Hütchen nix passiert ist!
    Sei ganz lieb gegrüßt von der Elke

    AntwortenLöschen
  8. Jolle kaputt? Aber Herr Hütchen ist noch fit?

    *seufz* Musste beim Kommentar von Tanja grinsen... irgendwie hoffe ich ja auch immer, dass das neue Jahr schlagartig viel besser und total anders besser wird, ohne dass ich auch nur einen Handschlag mache oder einen Gedankengang verändere. Aber nö. Jedes Jahr der gleiche Mist. ;)

    Das mit der Kindergeldkasse lässt eine gewisse Vorfreude aufkommen. Uff. Auf dem Wisch der Krankenkasse möchte man ja jetzt schon wissen, wie der weitere Werdegang des Juniors sein wird. Der ist 15. Was weiß denn ich?! Und bald kommt noch jemand, der das wissen möchte... wunderschön.

    AntwortenLöschen
  9. Das Problem mit der Kindergeldkasse hab ich auch schon hinter mir....es ist zum Mäusemelken. Da sagste was: Als sie noch in der Wiege lagen, war alles noch so einfach. Und überhaupt dieser Ärger mit den Behörden.... hört der eine auf, fängt der Andere an. Aktuell muss ich mich grad mit dem Finanzamt rumärgern (Steuerklassenänderung)...hach... blöd das alles.
    ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass doch noch alles gut wird. Und das neue Jahr auch!
    Herzliche Grüße
    Ayse

    AntwortenLöschen