Sonntag, 2. Februar 2014

Entrümpeln

Das wunderschöne Zeugnis des Prinzen Fröhlich haben wir den ganzen Tag über bestaunt.
Glatter 2er Durchschnitt.
Er macht das alles super! Ich bin sehr stolz auf mein Prinzchen.

Die KERMIT-Ergebnisse haben wir auch dazu erhalten.
(KERMIT ist eine Leistungsüberprüfung aller Schulen)
Auch da hat sich der kleine Kerl wacker geschlagen!

....

Entrümpeln...
ja, wir tun es noch immer.
Stück für Stück fliegt aus dem Haus heraus.

Ich sach Euch, das ist eine Menge, die sich da angesammelt hat.
Manches kann wirklich nur noch in einen Container.
Aber Herr Hütchen hat ja bekanntermaßen eine merkwürdige Abneigung gegen Container...

Wir haben einen sehr alten Schrank.
Ich glaube, es handelt sich um ein Stück von 1850, Louis Philippe.
Aber WISSEN tu ich es natürlich nicht.
Der soll auch weg, weil er irgendwie über ist und zuwenig Stauraum hat.

Ich krieg aber die depperte Schublade nicht auf.
Wahrscheinlich ist sie abgeschlossen.
Der Schlüssel ist selbstredend verschollen.

Ich wollte immer mal wieder in das Schubfach reinschauen.
Hab jedesmal einfach aufgegeben.

Nun hege ich aber den Verdacht, dass in der Schieblade die Unterlagen zu dem Schrank liegen.
Stellt Euch mal vor, der ist eine gigantische Summe wert und ich verklopp den für nen Hunderter.

Seit Tagen schleiche ich also um den Schrank und zermartere mir mein schönes Köpfchen, wie ich da ran kommen kann.

Erst habe ich halb im Schrank gelegen, um zu schauen, ob sich was verklemmt hat.
War aber nicht.

Dann habe ich akribisch den Innenraum abgesucht.
Es könnte ja jemand auf die Idee gekommen sein, den Schlüssel zur Lade irgendwo anzukleben.

Nichts.

Nun bleibt mir noch die Rückseite.
Da komme ich aber nicht ran, weil der Schrank an der Wand verschraubt ist, damit keins der ungestümen Kinder (oder ich) ihn umschmeißt.

Ich könnte irre werden.
Ich muss wissen, was in der Schublade ist!

Vielleicht liegen da Geldscheine drin.... gut, dass wären dann noch D-Mark, aber die kann man ja umtauschen....
Oder wertvolle Briefmarken. 25.000 Euro das Stück wert...
Alte Papiere, von einem wichtigen Hanseaten, die ein Vermögen in meine leere Kasse spülen...
Ein Erbschein, der mir sagt, dass ich doch eine reiche Tante in Amerika habe....
Es könnte auch ein verschollenes Gemälde eines namhaften Künstlers darin liegen...

Auf jeden Fall wären wir sofort unermeßlich reich!

Oder es ist nur eine tote Maus.
Skelettiert.
Beinahe zu Staub zerfallen.

Habt einen schönen Sonntag,
vany

Kommentare:

  1. special agent gibbs hatte gestern ein schloss in nullkommanix offen ...
    das wird ja wohl kein allzu kompliziertes schloss sein. vielleicht biegst du dir einen haken in der passenden größe aus stabilem draht und probierst es damit. aber auf GAR KEINEN FALL weggeben, bevor du das geheimnis gelüftet hast! zum schluss ist wirklich was wertvolles drinnen.

    schönen sonntag noch!

    susi
    p.s. du hast also in wirklichkeit zwei prinzen schlau! gratulation an den junior!

    AntwortenLöschen
  2. Das freut mich für Dich, dass Dein Prinzchen sich so gut in der Schule macht! Davon kann ich leider nur träumen!
    Die Sache mit dem Schrank ist ja sehr spannend!!!!! Würde mich natürlich auch brennend interessieren, was in der ollen Schublade ist!!! Mein Onkel (ein Schreiner) hatte da immer eine ganz große Menge an alten Schlüsseln! Nachdem man hunderte ausprobiert hatten, hat man meist einen passenden gefunden!
    Das Ding muss doch irgendwie zu öffnen sein! Ach, wie spannend!!!! Du meldest Dich doch nochmal, bevor Du dann in Dein Schloss umziehst! Na ja, solltest Du dann einen Lakaien brauchen, melde Dich doch einfach bei mir!!!! Haha...
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  3. Oder es sind alte Schals und Handschuhe, die so muffig riechen, dass man den Geruch nie wieder aus der Schublade raus bekommt.
    Der Schrank wäre 2500 € Wert, aber keiner kauft ihn, weil es aus der Schublade so müffelt. Alles schon da gewesen.
    Habt ihr keinen Safeknacker im Bekanntenkreis?
    Prinz Schlau kennt doch bestimmt einen, der einen kennt, der einen Bekannten hat, der schon mit einem .....
    Drück Dir die Daumen, dass es die Briefmarken sind.
    Bis die Tage, Miri-Maus

    AntwortenLöschen
  4. oO...die geheimnisvolle schublade...ich würde auch wissen wollen was da drinnen ist...UN-BE-DINGT!

    und gratulation zum guten zeugnis *tortedalass*

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Vany! Ich drücke die Daumen für ein ansehnliches Vermögens-Depot! Hoffentlich liegt der berühmte Hanseat nicht in eigener Person da drin... ;o) Herrlich, was man sich da alles so ausmalen kann!
    Grüßle
    Ursel

    AntwortenLöschen
  6. BITTE BITTE BITTE mach das Ding auf!!! Sobald! es! geht! Wie soll ich heute Nacht schlafen??? ARG!
    Vielleicht sämtliche Schlüssel ausprobieren? Oceans 13 kommen lassen? (Dann komm ich aber auch!) oder... die Axt!
    in gespannter Erwartung
    DAni

    AntwortenLöschen
  7. ...ich tippe auf die Maus...ups...bin schon weg...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  8. Und wehe, du berichtest nicht, was drin war! Bin gespannt wuf eine Fortsetzung!
    liebe Grüße, Dsni

    AntwortenLöschen
  9. Glückwunsch zum guten Zeugnis. ^^

    Kermit? Wofür steht denn das nun wieder? Ich kenn' ja nur VERA. Und den KESS-Index.

    Gibt's auf Youtube keine "Wie man ein Schloss mit einer Büroklammer öffnet"-Anleitungen?

    AntwortenLöschen
  10. Hihi Vany dann geht´s Dir wie meinem GG. Mit unserem Haus haben wir einen Wandsafe erworben welcher sich nicht öffnen lässt, da niemand die Kombination weiß, sollte angeblich im Grundbuch eingetragen sein, was allerdings nicht so ist. Seine Vermutungen was sich dort drin befinden könnte stimmen mit Deinen ziemlich überein, lach. Es könnte allerdings noch der Hinweis zum Verbleib des Bernsteinzimmers sein, oder das fehlende Beweisstück im Fall O.J. Simson, so die Vorstellung von meinem Gatten :-) Würde mich auch interessieren, was Du darin findest, wurde die Schieblade denn je (vor langer Zeit) von Dir geöffnet?
    Prinzschlau trägt seinen Namen ja zurecht, gratuliere.
    LG Ilona

    AntwortenLöschen
  11. Gratulation zum super Zeugnis! Das ist wirklich ein tolles Gefühl, oder? Wir sind hier auch noch in Feierlaune, wobei es der Junior selbst ist, der immer wieder sein Zeugnis (gleicher Durchschnitt) in die Hand nimmt und jubelt: "Ich kann es nicht fassen!". Ich kann es auch nicht fassen... denn ich habe ihn nie lernen sehen und wollte die Zügel straffer ziehen. Super. Und nun? Never change a runnings system...

    Aber: Was ist nun in der Schublade?! Na?!

    AntwortenLöschen