Montag, 7. September 2015

Der Fliesenleger in Angst

Unser Fliesenleger hat Angst.
Eine diffuse Angst vor mir und Herrn Hütchen.
Gut so, mag jetzt der eine oder andere denken.....
Aber der Herr Fliesenleger hat weder meine furchteinflössenden 163 cm Körperlänge noch Herrn Hütchens stahlgraue Augen je gesehen.

Vor Wochen haben wir uns für Fliesen entschieden, die ihn schon erschreckt haben.
Die werden geklammert... fragt mich nicht. Ich habe keinen Schimmer.
Ich finde sie nur einfach schön. Und eigentlich weiß ich auch gar nicht, ob das ein Problem ist.

Nachdem er unsere Auswahl begutachtet hat, hat er sich erstmal drei Wochen lang nicht mehr gemeldet.
Ich hatte schon Sorge, Herr Hütchen hätte ihn irgendwie beleidigt.
Nachdem Herr Hütchen drohte, den Auftrag zu entziehen, sah der arme Mann sich gezwungen, sich preislich zu äußern.
Was für ein Akt!
Aber er hat es geschafft, einen adäquaten Preis für das Verlegen meiner Fliesen abzugeben.
Er sollte dann loslegen mit dem Verlegen.
Nach einer weiteren Woche verkündete er, dass er nun nicht beginnen kann, weil er erstmal Urlaub macht.
Okay.
Ich bin ja kein Unmensch. Es sei ihm gegönnt.
Er ist seit gut einer Woche aus den Ferien zurück und sollte letzte Woche Donnerstag endlich anfangen.
Es pressiert - die Küche kommt nächste Woche.
Und was macht der Fliesenleger?
ER SCHNEIDET SICH IN DIE HAND!

Ich finde den Mann doof.
Er tut mir nicht mal leid.
Ich weiß, das ist böse, aber ich bin B Ö S E !

Seinetwegen musste ich den Kücheneinbau sowieso schon um  zwei Wochen verschieben.
Nochmal mache ich das nicht.

 Aber die Maler sind ächte Heinzelmännchen. So fleißig und schnell.
Am liebsten würde ich sie umarmen.
Leider sprechen sie meine Sprache nicht, so dass ich ihnen meinen Gefühlsausbruch nicht erklären könnte.

Als wäre das nicht genug an Aufregung, hat mein Laptop mal wieder mit sich beschlossen, mich im Stich zu lassen.
Wieder alles weg.
Herr Hütchen ist schon so sauer, dass er unbedingt ein Neues kaufen möchte.....
Mal sehen, wenn es ein schönes Grünes gibt, vielleicht.
Und dann schenke ich dieses Ding dem Fliesenleger.... ja, Rache ist süß....

 ....
Gestern war in Hütchenburg verkaufsoffener Sonntag.
Das war ganz gut, weil ich bei dem ganzen Hickhack tatsächlich meine Mutterpflichten insoweit vergessen hatte, als das ich keine Schreibhefte für meinen Prinzen Fröhlich besorgt hatte.
Man muss auch mal Glück haben ;-)
In dieser kleinen Stadt wird so ein verkaufsoffener Sonntag immer besonders gefeiert.
Es gibt ein Karussel  und ein Riesentrampolin und allerlei Stände an denen gegessen werden kann.
An diesem Sonntag waren Food-Trucks mit dabei.
Von Veggie bis Mega-Beef-Burger war viel dabei.
Mir hat das gut gefallen.
In den letzten Jahren war es wohl eher eine "Hütchenburg kocht auf" - Veranstaltung bei der Gastronomen Probiertellerchen zu Preisen eines Menus anboten.
Irgendwie wollten die Gastronomen nicht mehr mitmachen.... vielleicht, weil die Gäste ihrerseits nicht mehr mitmachen wollten... ich weiß es nicht.
Ist mir auch egal, ich fand es klasse.
Nur das Wetter war geht so.

Demnächst findet ein Oktoberfest satt. Da muss ich unbedingt aus dem Städtchen fliehen.
Ich weiß nur noch nicht wohin.
Ich fürchte, es gibt kein Entkommen.
Bei allen einschlägigen Damenoberbekleidungsanbietern wird man schon mit Lederhosen und Dirndln beworfen.
Wenn ich es recht bedenke, dann wächst sich diese Oktoberfestgeschichte zu einem weltweiten Problem aus.

Ich wünsche Euch einen schönen Wochenstart und mir ein dauerhaft funktionsfähiges Laptop sowie einen intakten Fliesenleger
vany

Kommentare:

  1. Komm zu mir, komm zu mir! \o/ ...zumindest habe ich hier noch nichts oktoberfestmäßiges läuten hören..

    Den Fliesenheini hätte ich verflucht. Mindestens. Voodoopuppe liegt hier ja sogar noch eine... Ich brings nur nicht über's Herz, sie zu pieksen. - Verdient hätten's aber einige! ...als erstes halt Dein Fliesenleger.

    Hier war auch Sonntagsshoppingdings. Wir wollten eigentlich nach Norderstedt ins HeroldCenter. Dann riefen die Schwiegereltern an und warnten vor: Halb (oder ganz?) Norderstedt abgesperrt wegen blödem Fahrradevent... Irgendwie haben wir's hier mit den blöden Fahrradevents. Grml.

    Ich drücke die Daumen für den armen kleinen Laptop. Oder dass Du einen neuen grünen findest. :)

    AntwortenLöschen
  2. Das dachte ich auch als ich im Urlaub in Stuttgart ein Paar einfach so in Dirndl und Lederhosen in den Zug steigen sah - sind wir nun schon soweit daß der Weißwurschtäquator nicht mehr gilt??? *schauder!* Ich wünsche mehr Glück mit dem Fliesenleger als bei uns, der kam besoffen... ♥nic

    AntwortenLöschen
  3. ach Vanny, was soll ich sagen.. Auch wir sind im Moment nicht so gut bestrahlt- Wasserschaden... Ich weiß, was du leidest. Aber ich bin Optimistin, alles wir gut;-))) Auch deine Fliesen werden den Weg auf den Küchenboden finden. Von geklammerten Fliesen habe ich noch nie nix gehört. Bin gespannt, wie die aussehen... Ich wünsche dir einen schönen Tag und sende liebe Grüße aus dem Haus der brummenden Entfeuchter, deine Puschi♥

    AntwortenLöschen
  4. Wie, du hast kein Dirndl, liebe Vany! Tztztz! Jede Frau, die etwas auf sich hält, muss zum Oktoberfest. Im Dirndl, versteht sich! Kein Mensch versteht, dass ich da keine Lust zu habe. Nun ja, wir sind hier ja auch noch ein bisschen näher dran am Original als du. Aber gedenke dem auch zu entgehen.
    Hoffnungsvoll
    Ursel
    Ursel

    AntwortenLöschen
  5. Ein Kollege von mir kauft gerade ein Haus und will es renovieren lassen. Er gab sich der Illusion hin, Handwerker würden sich über Angebotsanfragen und anschließende Aufträge freuen, aber das scheint eine weitgehend allgemeine Illusion zu sein. "Weitgehend" deswegen, weil es bei unserem einst zu vergebenden Fliesenlegeauftrag nicht das mindeste Problem gab.

    Also Kopf hoch, es wird schon werden. Die Aussicht auf Hoffnung besteht eindeutig. Ich habe es erlebt, und du wirst es auch. :-)

    AntwortenLöschen
  6. Diese Oktoberfeste sind eine Seuche...selbst HIER - also mitten im Ruhrpott - gibt's die schon. Und da läuft die versammelte Randdorfjugend dann auch komplett mit Dirndl und Krachledernen auf und macht einen auf Urbayer...

    @Fliesenleger - hrhr...der arme Mann *umkipp* jetzt machen sie doch nicht so'ne Hektik...

    AntwortenLöschen
  7. Der Fliesenleger hat Angst vor dem Piranhas in eurem Teich... ;))

    AntwortenLöschen
  8. Moin moin liebe Vanny, so lange nix von dir und der Baustelle gehört... Sorge mich etwas, hoffe aber es ist nur der "normale" Umzugsstress. Ich hatte einen Wasserschaden und wir kämpfen auch noch mit den Handwerkern- puhhhhh.. Da läuft auch nicht alles wie es soll. Am Montag kommt endlich!!! der Parkettschleifer. Dann können wir tapezieren und streichen. Wenn dann noch Türen und Zargen kommen- juchuuuu, dann ist bestimmt Advent;-) Ich denk an dich, liebe Grüße Puschi♥♥

    AntwortenLöschen
  9. Hallöle, ich habe gerade an dich gedacht. Wir hatten hier ja einen Wasserschaden und ich hatte auch einige Kämpfe mit Handwerkern zu führen. Die gute Nachricht- ich habe gewonnen- unser Haus sieht besser aus als vorher. Meine Botschaft an dich- alles wird gut♥ Manchmal dauert es nur etwas länger;-)) Hoffentlich geht es dir gut und du läßt mal wieder was von dir hören. Ich vermisse deine Posts- ganz liebe Puschigrüße und einen Drücker♥

    AntwortenLöschen