Mittwoch, 2. Oktober 2013

Sonne!

Die scheint schon seit Tagen!
Ein Traum!
Deshalb bin ich natürlich im Garten und nicht am Rechner.

Am Wochenende soll es wieder regnen.
Bis dahin möchte ich zumindest meinen Vorgarten in den Griff bekommen.

Meine Frisur wird zusehends besser.
Das ist immer so.
Meine Wellen - Locken wäre übertrieben - brauchen ein bis zwei Wochen, um sich dran zu gewöhnen, dass sie nun kürzer sind.

Die Friseurin war komisch.

"Du brauchst neue Haarfarbe!", ruft sie aus und ich überlege, wann ich mit ihr Brüderschaft getrunken haben könnte. Ich kenne sie nämlich nicht.

"Das kann ich mir im Moment nicht leisten", gebe ich leicht beschämt zurück.

"Hast Du keine Mann, der Dir bezahlt?"

"Wie bitte?", frage ich ungläubig.

"Na," sagt sie mitleidig lächelnd, " ich hole uns erstmal Prosecco!" und tätschelt mir die Schulter.
"Hab ich einen Leckeren mit Litschiiii-Geschmahack!"

Ich bekomme Prosecco, weil ich so eine arme Sau bin, dass ich mir die Haare nicht färben lassen kann und nicht mal einen Mann habe, der mir bezahlt.....




Ich habe dann gepflegt meine Klappe gehalten.
Mir fiel auch gar nichts mehr ein.
Litschiiiiii-Geschmahack....

Zum Abschied blickt sie mich streng an.

"Weihnachten sehen wir uns wieder!"

Fluchtartig habe ich den Salon verlassen.
Nun muss ich mir schon wieder einen neuen Friseur suchen.
Ich will keinen Glühwein mit ihr trinken. Nein.
Wer weiß, welche Geschmahacksnote der dann hat?

Einmal war ich bei einem wahnsinnig teuren Haarkünstler.
Da gab es sogar ZWEI Empfangsdamen.
Die eine sah mich forschend an, um dann zu schnauben:

"DAS kann auch Tina eben machen.... "

Wie meint die das jetzt?, schoß es mir durch den Kopf.




 
Dort habe ich keinen Mitleids-Prosecco bekommen.
Tina hat DAS jedoch sehr gut frisiert.

Diese wunderbaren GrillSchweineBilder haben mir meine Schwiegereltern von LaPalma geschickt.
Das Schweinchen soll vorzüglich geschmeckt haben.
Lieben Dank, dass ich die Bilder verwenden durfte und
SCHADE, dass ich nicht ins Schwein beißen konnte,
weil ich tausende Kilometer weit weg bin.

Habt einen sonnigen und schönen Tag, vany

Kommentare:

  1. Hey Vany,

    ich dachte erst, Du hättest das wilde Tier gefangen, welches Deine Haare abgebissen hat... aber da fiel mir ein, das war ja eine Friseurin, die das Schuld ist! Weißt Du, ich denke, die Gute hat einfach gedacht, wenn Du sowieso keinen Mann hast, der Dir bezahlt, dann brauchst Du auch nicht gut aussehen ;o)
    Wir hatten mal eine Bedienung, die, als wir am Tresen bestellten, uns sagte *Ich komm´ auch am Tisch!* Wollten wir dann aber nicht ;o) Haben wir aber nie vergessen! Wirst Du diesen Salon bestimmt auch nicht!!
    Ich hoffe, Du schaffst den Garten bis zum Regen. Sei ganz lieb gegrüßt von der Elke

    AntwortenLöschen
  2. Und ich habe mich schon gefragt, was das Bild mit Deiner Friseurin zu tun haben mag.
    Mein Haar muss sich auch immer erst gewöhnen.
    Leider sitzt es dann nur für ca. zwei Wochen, um dann zu "lang" zum Sitzen zu sein. So habe ich quasi drei mal zwei Wochen "sitzendes" Haar und den Rest des Jahres sehe ich scheiße aus.
    Zum Glück gibt es ja Prosecco um mich schön zu saufen.
    Bis die Tage, Miri-Maus

    AntwortenLöschen
  3. liebe Vany,
    zwar weiß ich nicht, was du für Haare hast, aber an deinen Schilderungen merke ich, dass du auch öfter den Friseur wechseln musst, so wie ich. Gerade halte ich es auch wieder nicht aus. Ich habe auch Wellen, die es mir sehr schwer machen (den Friseuren übrigens auch)
    Ich kenne beim Friseur das "one hit wonder"... das erste mal super Schnitt,.. ich happy, und begeistert.
    Beim zweiten Mal läßt es schon nach und spätestens beim dritten Mal wird der Besuch schwierig.
    warum kann man nicht eine Frisur mehrmals gleich schneiden?
    Nun gut.
    Die Schweinebilder finde ich übrigens furchtbar. Ganz furchtbar. Puhh, kann echt nicht hingucken.
    Ich bin eh kein so Grillfan oder Fleischesser, aber ein Schwein zum Grillen so einzuspannen hat schon was gruseliges.
    Ganz liebe Grüße und frohes Gartenarbeiten, cornelia

    AntwortenLöschen
  4. Uahh, das Schwein sieht aber schon ein bisschen fies aus, wie es da so platt gedrückt liegt. Aber geschmeckt hat es sicherlich gut. Zu deiner herrlichen Frisörgeschichte hätte ich auch so einiges beizutragen, lasse das jetzt aber mal lieber, ist aber tatsächlich immer komisch, wenn man so als totaler Nerd dargestellt wird nur weil man nicht alle 3 Wochen zum Nachfärben kommt. Auf jeden Fall wieder ein herrlich erfrischender Post, der mich mal wieder dazu veranlasst, meine Arbeit kurzzeitig ruhen zu lassen, um hier meinen Senf zu verbreiten :-)
    Liebe Grüße und ein schönes langes Wochenende,
    Dani

    AntwortenLöschen
  5. Ja, Friseure *hust* Ich mag meine ja sehr, fähig ist sie außerordentlichst, aber manchmal deucht mir, dass die auch denkt, dass das Geld nur so aus Männes Portemonnaie geflogen kommt, quasi aus dem wundersamen Lande Nirgendwo, wo die Scheine an Bäumen flattern. *tilt*
    (Muss noch gucken, wie ich die anstehende Prozedur günstig halte..)

    Das mit dem Schwein sieht irgendwie brachial aus.

    AntwortenLöschen
  6. Oh weh, solche "Haarkünstler" kann man sich ja wirklich ersparen!!! Ich hasse es eigentlich, zum Friseur zu gehen! Im Moment bin ich allerdings wirklich bei einem Haarkünstler! Ich bin immer wieder beeindruckt, was diese türkischen Friseure so drauf haben!!!! Bin damit bisher immer sehr zufrieden gewesen!
    Auch wenn Du vielleicht eine "arme Sau" bist, weil Dir niemand eine neue Haarfarbe spendiert, aber das Schwein am Rost sieht noch ärmer aus!!!!!
    Übrigens habe ich heute meinen Buchs nochmal kräftig zurückgeschnitten!!!! Ich bin nicht der geduldigste Mensch und die Kettensäge liegt schon bereit... aber wenn ich mir überlege, die ganze Reihe Buchs ausbuddeln zu müssen, dann bekommt das Gewächs noch die eine oder andere Chance!!!! Haha....
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  7. Ein Glück, dass ich sowieso meine Haare nicht färbe, ich lass der Natur ihren Lauf. Wenn ich beim Frisör (bei Dieter) der wirklich gut Naturwellen schneiden kann, erkenne ich mich allerdings selber meist nicht wieder. Auch wenn nur 2cm gekürzt sieht es nach viel mehr aus, liegt auch an den Locken (Wellen) die bekommen eine enorme Sprungkraft.
    Nicht Du bist ein armes Schwein, sondern das da auf dem Grill, da hätte ich im Leben nicht reinbeißen wollen....
    Ich glaube ich werde Vegetarier.....oder so...

    AntwortenLöschen
  8. Ja, ja....Friseure...das ist schon ein ganz besonderes Thema...;-) Liebe Vany, bei den Bildern bin ich ja gespannt, wann der erste Vegetarier hier sein Statement abgibt...;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  9. vany, ich brech gleich wech. Vor lauter Lachen kann ich nix schreiben.

    Doch eins, nächste Woche flieg ich nach Malle. Mal sehen, was es dort zu essen gibt!

    Grüßle
    Tanja

    AntwortenLöschen
  10. siehst du vany, DAS ist ein armes schwein und nicht du, nur weil du dein geld nicht dem friseur nachschmeißen willst!
    ich hab eine sehr nette friseurin, aber leider brauch ich eine dreiviertelstunde hin und teuer ist sie auch. jetzt hat bei uns im ort ein friseurladen aufgemacht, da werd' ich mal reinschneien ...

    lieben gruß!

    suis

    AntwortenLöschen
  11. ah ja, und jetzt wisst ihr auch, warum meine haare nicht gefärbt sind, ich hab nämlich keinen mann ...

    AntwortenLöschen
  12. Hallo liebe Vany, ich sende Dir mal flink amüsant lächelnd einen lieben Gruß. Ich hau mich hier gleich wieder weg ... köstlich! Schönen Feiertag Dir!

    AntwortenLöschen
  13. Siehste und deswegen lass ich meine Wolle einfach wuchern :-)
    LG die Frau Oldenkott

    AntwortenLöschen
  14. Hach ja, deshalb färb ich selber. Beim Friseur ists mir zu teuer. Kann ich mir nicht leisten, bzw. könnt ich vermutlich schon, aber andere Dinge haben einfach ne höhere Priorität für mich.
    Bis vor einem Jahr hatte ich eine Friseurin, die wirklich super mit meinen Wirbeln klar kam. Aber die ist schwer krank geworden und musste ihren Laden schließen. Jetzt ist wieder das Schneidedrama ausgebrochen...

    AntwortenLöschen