Dienstag, 29. Oktober 2013

voll porno

 - der "neue" Küchenschrank hängt noch immer nicht -

.......

Mir geht die Sexualisierung in den Medien derart auf den Senkel, dass ich das unbedingt mal in die Welt schreiben wollte.

Nun ist mir Anna (Weibsmag)  hier schon ausführlich zuvor gekommen und die Kommentierenden haben auch reichlich zu sagen gehabt...
deshalb von mir nur eine kurze Einlassung:

"Sexszenen mach ich nur, wenn sie wichtig für den Film sind", war der Standardsatz einer jeden Schauspielerin im letzten Jahrtausend, wenn es mal eine "heiße" Sexszene in einem Film gab.

War natürlich nur Geschwafel.

Denn - mal ehrlich - WANN ist eine Sexszene je wirklich WICHTIG für einen Film gewesen?
Außer im Porno.... da gehts ja nicht ohne....

Mir reicht es, wenn es einen Kuß
(einen KUSS! - nicht dieses Kamelmaul-an-Kamelmaul-Gesabbere,
bei dem die aufgepumpten Lippen um das halbe Gesicht des zu Besabbernden lappen) gibt,
kuschelige Musik zu hören und die Schlafzimmertür zu sehen ist.
Ich weiß dann ziemlich genau, was nun passiert.

SEHEN muss ich es nicht.
HÖREN möchte ich es nicht.

Es scheint mittlerweile keine einzige Sendung mehr ohne auszukommen.
Man sieht die Leute nicht immer pelzend und sich nackig im Luxusbett wälzend.

Aber alle REDEN drüber, vor allem am Nachmittag bei Pro7.

Keine der nachmittäglich ausgestrahlten Sendungen kommt mehr ohne
Geschlechtsverkehrgerede aus.
Im Gegenteil, ich habe das Gefühl es geht ausschließlich um Penis und Vagina in action.

"Seit wann rauchst Du?"
"Ich rauche immer postkoital"
"Aber Du hattest doch eben gar keinen Sex"
"Aber gleich - und prekoital ist immer auch postkoital"

(How I met your mother)

*örgs*

Die gezeigten Menschen sind fast ausnahmslos naiv bis dümmlich, idiotisch bis gar nicht bekleidet und immer notgeil.
Ich finde es scheußlich.

Was ich von den sogenannten Musikvideos halte, führe ich nicht mehr aus.
Sonst schreibe ich nächste Woche noch an diesem Post.

...........

Sturmmäßig ging ja gestern schon ein bißchen was....
Ich hoffe, Ihr habt das alle gut überstanden.
Hier hat es einige Bäume umgehauen.
Äste und Verkehrssicherungen liegen verstreut.
Der Hütchenweg 4  hat aber keine Schäden zu vermelden.

Habt einen schönen Tag, vany

Kommentare:

  1. Das Verrückte daran ist ja, dass letztendlich trotz des Geschwafels in den Medien die Menschheit scheinbar verklemmter ist als je zuvor...und so mancher Jugendliche nicht weiß, dass es auch schon beim ersten Mal zur Empfängnis kommen kann...geschweige denn, dass man von seinen sexuellen Problemen mal so locker beim Arzt berichtet...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. meine vermutung: weil halt immer nur gezeigt wird, wie hip/toll/geil das rumgeorgele ist, aber drehbuchtechnisch anscheinend nur schwer die verhütungssache unter zu bringen ist. welcher regisseur will sich schon seine hocherotisch hindrappierte szene kaputt machen, in dem er den hauptdarsteller röchelgrunzend nach nem gummi suchen lässt und/oder die teuer bezahlte hauptdarstellerin verantwortungsvoll zu protokoll geben lässt, dass der gute jetzt wieder gehen muss, weil kein verhüterli am start ist...

      Löschen
  2. Da kann ich Dir einen seeehr guten Tipp geben... Glotze aus!!!!!! Das Programm wird immer schlechter und diese ganzen Talkshows sind einfach grauenvoll, egal, zu welchem Thema sich die Gäste äußern! Ich muss das echt nicht haben! Da surfe ich lieber im Web und sehe mir tolle Blogs, wie z. B. Deinen, an!
    Schön, dass es im Hütchenweg keine Sturmschäden gab! Wir hatten gestern richtig Glück... kein Sturm und herrlicher Sonnenschein bei 23 Grad!

    Viele Grüße von
    Margit
    P.S.: Kann leider den Link nicht aufrufen! Vielleicht kannst Du das nochmal prüfen!

    AntwortenLöschen
  3. Hm... aber Sexszenen sind doch wichtig für jeden Film, weil es genau das ist, worüber hinterher geredet wird. *g* Geht es um den wahnsinnig brillanten Inhalt, die geniale Leistung der Schauspieler oder whatever? Nö. Immer nur darum, wer mit wem und wie und wie oft und wie sexy er und sie (vor allem sie) sind. Und je verstörender du das in den Film einbaust, desto besser: Weil: Das ist dann nämlich Kunst. So. ;)

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Vany,
    der Fernseher bleibt bei uns immer öfter aus, weil dieser ganze Stumpfsinn, der da läuft, nicht zum Aushalten ist. Wenn mein Mann nicht da ist, schaue ich nur die Tagesschau und dann geht die Glotze wieder aus. Was den Sturm angeht, da ging es hier bei uns richtig zur Sache. Die Elbe sah aus wie die Nordsee und nachmittags wurden dann die Sturmflut-Kanonen abgefeuert. Die S-Bahn fuhr nicht mehr. Meiner Freundin ist ein großer Birkenast aufs Auto geflogen und die Feuerwehr ist seit gestern nachmittag 15.00 Uhr im Dauereinsatz... Halleluja. Und das war erst der erste Sturm dieses Jahres... Wir haben glücklicherweise aber auch nichts abbekommen.

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  5. vay, WANN guckst du fern? Am Nachmittag? Und da kommt so was? Ich geh gleich mal gucken :o)

    Nein, Quatsch. Aber es gibt eine Möglichkeit, das Ganze zu umgehen. Nur Erstes, Zweites oder unser Drittes gucken. Und niemals am Nachmittag!

    Grüßle
    Tanja

    AntwortenLöschen
  6. mal ganz ehrlich: ich schau mir lieber filme mit sexszenen (ich meine keine pornos) oder geblödel über sex an, als serien - übrigens auch massenweise im vorabendprogramm - , in denen menschen gefoltert, abgeschlachtet, und zerstückelt werden.
    jedem das seine ...

    lieben gruß!

    susi

    AntwortenLöschen
  7. Das wusste schon Sepp Herberger (und der ist 1897 geboren):
    Nach dem Spiel, ist vor dem Spiel.
    Bis Samstag dann im Zwinger, Miri

    AntwortenLöschen
  8. Ich drängele mich auch mal mit in die Schublade der "Verklemmten". Es ist wirklich unglaublich, was uns da so täglich geboten wird. Und ich verstehe auch gar nicht, warum einem die Sexscenen so in aller Ausführlichkeit gezeigt werden müssen. Haben die Leute heutzutage keine Fantasie mehr? Wo soll das denn noch hin führen? Sexy von der Wiege (in Spanien gibt es Highheels für 4jährige! Wirklich!) bis zur Bahre, au weiah!
    Zugeknöpfte Grüße (leider nicht mit selbstgestrickten Socken)
    Ursel

    AntwortenLöschen
  9. Liebste Vany,
    hast Du letzten Sonntag etwa auch den Münchner Tatort gesehen und Dich nachher gefragt, was das sollte??? Es ist echt zum Würgen, aber ausgeschaltet haben wir auch nicht, denn eigentlich gehörte man bis jetzt immer noch zu denen, die sich ein doch niveauvolleres Programm ansehen WOLLTEN...!
    Hebel rum. Wir befinden uns in einer 5. Klasse. Die Mädchen sind 10 bis 11 Jahre alt. Der String schaut aus der Jeans hervor, wenn sie in ihrem bauchnabelkurzen Oberteilen und den Hüfthosen auf dem Stuhl sitzen. Die Halstücher werden beiseite geschoben und die Jungs sollen sagen, wer die größeren Brüste hat. Ein Junge, schon sehr reif, onaniert vor seinen Mitschülern und erzählt, was er sonst noch so alles tut und/oder tun möchte. Der selbe Junge läßt die Mädchen in einem abgelegenen Teil des Schulhofes strippen und faßt ihnen ins Höschen. Die Mädels ringen um die Spitzenposition bei diesem Jungen.
    Die Kinder wissen nix von Mathe oder Deutsch, aber alles über die neuesten Doku-Soaps. Da werden Serien wie *Teenie-Mütter* geschaut, und wer nicht mitreden kann, gilt nix.
    Kinder, die in der Pause im Wäldchen spielen werden verlacht. Ein Bursche kennt *Robinson Crusoe*? Was ist das? Wo lebt der arme Junge? Verkommt der Zuhause etwa?
    Ich bin gespannt, wie das weiter geht. Ich berichte nach ;o)
    Montag beginnt die Schule hier wieder. Aber in 6 Wochen sind dann, zum Glück, endlich wieder Weihnachtsferien! Yupieah!
    Ich wünsche Dir einen fröhlichen Tag. Liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Vany,
    bei den Filmen, die ich schaue sind Sexszenen eigentlich kein Thema, OK meist die drei Sender... Die Talkshows am Nachmittag kann ich mir schon lange nicht mehr ansehen.
    Was mich wirklich ärgert ist die Werbefabrik, die immer noch mit nackten Tatsachen wirbt und das eigentliche Produkt voll in den Hintergrund tritt.
    Nur nicht aufregen ;o)
    LG Angelika

    AntwortenLöschen
  11. Also, ich guck ja primär NCIS, NCIS LA und Hawaii 5:0 - da wären mir jetzt noch nicht so wirklich großartig Sexszenen aufgefallen. Auch bei The Big Bang Theory oder 2 broke Girls triefts jetzt nicht davorn. How I met your mother gucke ich eher sporadisch, allerdings ist das oben genannte Zitat vermutlich Barney Stinson zuzuschreiben, der in der Sitcom durch seine seltsame Art, Frauen aufzureißen, Running Gags produziert. Barney darf sowas sagen, der ist legen.... achtung gleich kommts... där!
    Was mir viel mehr auf die Eierstöcke geht, ist, wenn ich mir Chick Lit kaufe, weil ich mal wieder n seichtes lustiges Buch lesen will. Denn manche Autorinnen beschreiben das alles ja auch einfach zu viel - und man weiß ja nicht immer, ob man an eine normale Autorin oder an eine TMI-Autorin gerät. Ich trau mir gar kein Buch mehr zu kaufen, weil wenn ich nochmal was über "seine aufgerichtete Männlichkeit" oder so nen Scheiß lesen muss, kotze ich das Haus voll. Da wird dann in epischer Breite geschildert, was niemand wissen will. Ähnlich auch bei Shades of Grey, auch wenn das keine Chick Lit ist. Habe mir vorgenommen, bald mit der Rezension weiter zu machen.

    AntwortenLöschen
  12. Mir gehen die Sexszenen auch furchtbar auf die Nerven, das Gleiche hören ich aber auch von meinen Bekannten und von meinen Söhnen die 30 und 31 sind. Wer bitte schaut die gerne. Wie peinlich ist es neben einer 90jährigen Tante zu sitzten und ein Film beginnt gleich mit einer Bettszene.....ätzend!! Aber auch in einer BRIGITTE WOMEN wird nach dem Supersex gesucht...............??! Gibt es wirklich kein Leben OHNE? Oder mit NORMAL?
    Danke für deinen Post
    LG
    christine

    AntwortenLöschen
  13. Stell Dir mal vor , Die würden anfangen einen Film ohne Knutscherei zu zeigen ? Hilfe was da wohl los wäre :)) *gg

    Wünsch Dir einen schönen Tag und so
    LG heidi

    AntwortenLöschen