Montag, 3. Oktober 2016

Ein Sandhaufen weniger.....

Der Mutterbodenhaufen ist abgetragen.
Der helle Sandhaufen ist fast weg.
Ich habe allerdings den Verdacht, dass Herr Hütchen die nur weggeschippt hat, um neue Haufen zu bestellen.

Die ersten Tage nach meinem Erlebnis mit dem wildpinkelnden Alten, habe ich ständig aus dem Fenster geschaut, wenn ein Bus kam.
Ich wollte den Unhold abfangen und gepflegt beschimpfen.
Leider musste ich feststellen, dass ich ihn nicht erkennen würde.
Ich habe dem Mann gar nicht ins Gesicht geschaut.... ich kann ja schlecht jeden aussteigenden Herren bitten, seine Hosen fallen zu lassen....

......

Die unsozialen Netzwerke sind gerade wieder ein vorherrschendes Thema in meinem Kopf.

Immer wieder Spielplatz der Eitelkeiten.
Wer hat die meisten Blümchen oder den kreativsten Kopf...
Wer verdient mehr, wer hat bei mir abgekuckt, da klaut einer meine Bilder....

Leute! Die allerallerallerwenigsten sind tatsächlich KREATIV.
Die allerallerallerallermeisten können die kreativen Ideen anderer nachahmen.....weil sie das Handwerk einigermaßen beherrschen...
Ihnen obliegt die Farbwahl.
Und nicht mal das kriegen alle hin *augenverdreh*

Ich könnte kotzen.
Da kuckt eine mit bald 20.000 Verfolgerinnen neidisch auf eine mit 650....
Das ist ja schon wie hier im Bloggerland.

Nebenbei schiessen sie sich gegenseitig per Mail oder - auch immer gern genommen - per PrivatNachricht in die Knie.

Instagram.
Platz für kostenlos in die Welt geschickte Werbung.
Platz für Krieg.....
Vielleicht sollte man den Betreibern mal stecken, dass die Damen nie ihre Werbung als solche kennzeichnen und eventuell dafür zahlen sollten, eine solche Plattform nutzen zu dürfen.
Die profitieren schliesslich von denen, die den Laden tatsächlich sponsern....

*knurr*

Toller Text dazu heute bei Anna, die Frau mit der City
 
Soziale Netzwerke..... Instagram ist für mich nur noch ein Fensterchen.
Ich schau nach, ob meine liebgewonnenen BegleiterInnen was eingestellt haben.
Fertig.
Na gut, ich stalke noch alle meine Kinder über Instagram.... aber selbst die halten sich dort zurück.

Hin und wieder schick ich auch mal ein Bildchen in die Welt.
Danach mach ich das Fensterchen lieber fix zu.

Um mich mitzuteilen brauche ich mehr Text.
Das tippe ich nicht ins Handy.
Das dauert mir zu lange und die Autokorrektur treibt mich in den Wahnsinn.

Außerdem finde ich es saublöd, dass ich immer wieder den gleichen Idioten begegnen muss.
Sogar wenn ich sie nicht selbst verfolge, verfolgen sie diejenigen an denen mir was liegt mit einer Boshaftigkeit die ihres Gleichen sucht.
Die Welt ist winzig geworden.

Ich will das Internet nicht verteufeln.
Bewahre.
Ich liebe es hier, freue mich, wenn es jemand liest und kann mich hervorragend herunterfahren indem ich einfach aufschreibe, was passiert oder mich bewegt.

Wenn dem nicht so wäre, dann würde ich nicht weltweit herumkrebsen.
Sozusagen.

Prinz Fröhlich wird in der Schule in der Nutzung der Netzwerke geschult.
Den Kindern werden die Vorteile und Chancen, aber auch die Nachteile und Gefahren näher gebracht.

Die Schule meiner Söhne bietet das auch den Eltern an, damit die ihre Kinder beschützen können.
Das ist meines Erachtens der falsche Ansatz.... auch bei Erwachsenen sollten die den Grundkurs vorschalten.

..............

Habt einen schönen Abend an diesem Einheitstag.
vany

Kommentare:

  1. Zum Glück bekomme ich derzeit nichts von irgendwelchen Eitelkeiten in dieser Hinsicht mit. Ich habe mir allerdings schon oft überlegt, meinen Blog einzustampfen, weil er leider auch dazu genutzt wird, in meinem Leben herumzuschnüffeln. Wie arm ist das eigentlich? Ich achte nämlich schon darauf, nicht allzu viel Privates preiszugeben. Trotzdem vergällt es einem das Bloggen ganz gehörig! Andererseits will ich mich nicht gängeln lassen.
    Ich blogge aus Freude und nicht, um irgendwelche Rekorde zu brechen.
    Auf meiner HP werden jetzt alle Gästebucheinträge geprüft, bevor sie freigeschalten werden. Habe nämlich keine Lust, als Werbeplattform missbraucht zu werden!
    So, das musste jetzt mal gesagt werden! 😉
    Noch einen schönen Feiertag wünscht Dir
    Margit

    AntwortenLöschen
  2. Ach Vany,
    Ich liebe Dich. Du lässt dich nicht verbiegen.
    Liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
  3. Ooooh... Prinz Fröhlich wird an der Schule in der Nutzung der Netzwerke geschult?! Wow. Das würde ich mir hier auch wünschen. Gut, der Junior macht das relativ gut - teilweise besser als ich *g* - aber das ist ein Thema, das ich wichtig finde. Wichtiger als manch anderes Zeug. :/ Und dem Sohn würde ich in den Netzwerken auch gerne mal über die Schulter schauen (ich bin Mutter, ich kann nichts dafür!), aber der hat das alles so abgeriegelt, dass ich nicht reinkomme. Gutes Kind. ;D

    AntwortenLöschen
  4. Orrrr, ich habe schon wieder keine Ahnung, um wen es geht, so sehr hast du verkryptisiert, wer da mit wem nicht kann und so. (Kryptisieren ist eine Kunst, die du definitiv beherrschst.)

    Ich bin aber wohl auch gar nicht oft genug da, um up to date zu sein...

    Internetführerschein für alle. Wäre dringend notwendig. (Wobei: Haters gonna hate und bullies gonna bully. Da macht wohl auch eine Eignungsprüfung nix dran...)

    AntwortenLöschen
  5. Bei instagram bin ich seit kurzem auch wieder unterwegs. Wenn ich nicht so viele Follower habe und nicht so vielen folge (und das tue ich) find ich's gut. Genauso wie im Blog. Bei vielen Kontakten bin ich immer sofort überfordert:)

    AntwortenLöschen