Donnerstag, 27. September 2012

KommentarRegeln?

nein, es hat sich (noch) keiner daneben bekommen. Entspannt Euch!

Ich habe mich gestern mal ein bißchen weiter in die Bloggerwelt getraut.
Es gibt ja Unmengen interessanter, frecher, cooler, schöner, dreister und wie auch immer Blogs.

Es waren auch welche dabei, bei denen ich kein Wort von dem verstanden habe, was die da so ins Internet schicken.
Das lag jetzt weniger an meiner geistigen Kompetenz als vielmehr an deren Unvermögen, sich der deutschen Sprache zu bedienen.

Manche schreiben  Gedichte oder jeweils nur einen Satz.

Einige bekommen NIE Kommentare. Das tat mir leid. Allerdings ist mir auch nichts zu dem eingefallen, was da zu lesen/sehen war...

Auf einem Blog war eine Diskussion um Kommentare entbrannt. Hochinteressant.
Und nun frage ich mich, ob ich vielleicht was falsch mache...

Die Mehrheit war dafür, dass Kommentare beantwortet werden sollen.
Als Wertschätzung desjenigen, der sich den geistigen / fotografischen Erguß reingezogen hat und dann auch noch was dazu gesagt hat...
Einige wenige meinten jedoch, sie würden sich ja zum Sklaven der Leser machen, wenn sie auf jedes "lol" oder *kicher* oder so antworten würden.
So von wegen "mein Blog gehört mir, wenn es Dir nicht paßt, geh woanders hin!"... stimmt ja auch...
Deshalb antworten sie schon von Haus aus nicht
(aber da waren wohl auch welche, die kriegen so 700 Kommentare je Post - da würd ich auch irre werden...)

Ihr könnt mich nun gern für einen Blog-Psycho halten, aber ich habe die halbe Nacht, und heute den ganzen Tag, darüber nachgedacht.

Heute morgen habe ich dann angefangen jeden einzelnen der gestrigen Kommentare zu beantworten.
Ich bin eben damit fertig geworden!

(höhöhöhö... ich war zwischendurch arbeiten.... also so lange hat es dann doch nicht gedauert)

Gleich dürft Ihr nachschauen, was ich Euch geantwortet habe - ich habe nämlich noch eine Frage:


Heißt es DER Blog oder DAS Blog?

Habt einen schönen DonnerstagAbend, ich geh gleich - zum hoffentlich letzten Mal - mit Fröhlich zum Arzt. Wächst irgendwie nicht so zusammen, wie es sollte...
vany

Kommentare:

  1. Das mit dem Antworten ist ja auch so ein Thema für sich, ich bekomme ja meist gar nicht mit,wenn jemand auf meinen Kommentar antwortet (oder mache ich da was falsch?) Daher antworte ich (wenn überhaupt) immer als Kommentar auf deren Seite. Und mit "das" oder "der" bin ich auch unschlüssig, in finde "der" klingt besser, aber ich glaube, "das" ist richtig :-)
    Hab einen schönen Tag und fühle dich nicht dazu verpflichtet, zu antworten, ich mag dich auch so :-)
    Dani

    AntwortenLöschen
  2. Dieses Geheimnis konnte ich noch nie lüften ... Manche schreiben immer Antworten und manche gar nicht . Ich schreibe wenn ich etwas toll finde. Und dann keine langen Reden ...dazu fehlt mir oft die Zeit und auch die Lust . Aber wenn ich was schreibe ..dann meine ich das auch so . Dann hat das nix mit Gefällikeit oder Nettigekeit zu tun . Sondern ,weil ich meine jetzt was sagen zu wollen .

    LG heidi ( die sich über jeden netten Kommentar freut ...wenn er denn ehrlich ist :))

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Vany,
    also da ich finde, dass sich "das Blog" irgendwie falsch anhört ist es für mich "der Blog".
    Soll ich Dir was sagen? Sowas ähnliches hab ich auch schon mal gemacht und mir alle möglichen Fashion-Blogs angesehen... Hochinteressant!

    Ganz liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Vany,
    Du wirst es nicht glauben, aber bevor ich mich in die Bloggerwelt gestürzt habe, habe ich zuerst einmal im Online-Duden nachgeschaut, ob es nun DER oder DAS Blog heißt! Ich wollte ja nicht völlig blöd dastehen!
    Im Duden steht: "das, auch: der Blog"
    Mir persönlich gefällt ja DER Blog besser!

    Ich antworte in der Regel nicht auf Kommentare, außer es wurde z. B. eine Frage gestellt oder ich muss unbedingt meinen Senf dazugeben! Die Frage ist nur, sieht das der Kommentierende auch? Vermutlich nein!

    Ich habe mich auch schon oft gefragt, muss ich jeden meiner Leser auch in meine Liste eintragen? Ist das unhöflich, wenn ich es nicht tue?

    Muss ich jedem, der mir einen Kommentar hinterlässt, auch einen hinterlassen? Bin ich ein Stoffel, wenn ich das nicht mache?

    Das sind doch wirklich schwierige Fragen! Oder was meinst Du?

    Man sollte das aber relativ entspannt sehen, denn wenn mir etwas gefällt, schreibe ich gerne einen Kommentar - erwarte aber keinen Gegenbesuch! Alles kann man sowieso nicht lesen und kommentieren und allen kann man es sowieso nicht recht machen! Manches, was ich da lese, verstehe ich übrigens auch nicht... bei Dir ist das aber nicht der Fall!

    Meine Güte, heute texte ich Dich aber zu... Du brauchst mir übrigens nicht antworten! Ha, ha,...

    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Vany,
    ich mach es so, daß ich Kommentare beantworte, in denen einer was fragt, natürlich direkt beantworte. Ansonsten kommentier ich im jeweiligen Blog zurück.
    Hab einen schönen Abend und liebe Grüße,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  6. Liebste Vany!

    Bitte nicht!
    Bitte kommentiere nicht jeden Kommentar! Da ich Dir ja letztens schon verriet, daß ich bei Dir auch recht neugierig auf die Kommentare zu den Posts bin, und immer mal wieder nachlese, wer was wie kommentiert, müßte ich ja dann mindestens doppelt so oft bei Dir reinschauen, um diese auch noch zu lesen. Damit würdest Du allerdings auch die Seitenaufrufe Deines Blogs in die Höhe schnellen lassen...!
    Wenn ich was gefragt habe, was ich gerne wissen möchte, dann hüpfe ich noch mal rüber zum Schauen, ob der Blogger so nett war, mir eine Antwort zu hinterlassen. So halte ich das selber auch. Fragt mich jemand was, wo ich denke, das interessiert ihn wirklich, dann antworte ich darunter und manchmal zusätzlich auf seinem Blog. Ist irgendwie eine Gefühlssache.
    Und *der* Blog hört sich besser an, ist aber, glaube ich, falsch.
    Ich wünsche Dir einen schönen Abend. Liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
  7. Hallo vany, also ich würde auch sagen, dass es 'der' Blog heißt. Aber der Schwabe an sich neigt eh zu komischen Formulieungen ALS der Rest der Welt.

    Und wegen dem Beantworten. Wenn sich jemand als neuer Leser eingetragen und selber einen Blog hat, geh ich den grundsätzlich erst mal besuchen. Und ich beantworte Fragen. Entweder unter der Kommentarfunktion oder auf dem Blog des Fragers. Und oft beantworte ich auch Kommentare. Nur von mir aus oder wenn es was zum Beantworten gibt. Ach ja, und ich kommentiere viiiel gerne bei denen, die bei mir auch kommentieren. Und es gibt Blogs........ja ich weiss bei 700 Kommis und so...........aber da kommt nie was zurück. Das find ich so schade, dass ich mich dort meist Senf dazu gebend ausklinke!

    Dieses Thema ist so schwierig zum Schreiben. Gibts keine Telfonkonferenzen mehr bei der Telekom??
    Liebes Grüßle von Tanja

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Vany,

    ich weiß das auch nicht so genau, ich sag einfach "der Blog" aber ich glaub das heißt "das Blog" aber ich hab nicht verstanden warum es sächlich ist ?!♥

    Liebe Grüße

    Kerstin

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Vany,

    der Blog hört sich auf jeden Fall richtiger an. Aber wenn ich an die neue Rechtschreibung denke, könne es eben auch das Blog heißen. Ich weiß es echt nicht.

    Mit dem Antworten ist ja imer so eine Sache.
    Ich kriege bei einem Kommentar zu meinen Posts eie Mail. Und auf diese Mail antworte ich demjenigen und icht im Blog.
    Ob man lieber beim Kommentar selber antworten sollte.... Ansichtssache, denke ich. Und wenn man unter den Kommentar antwortet, müssen ja beide wieder schauen gehen und wird dann echt langwierig, wenn jeder wieder eine Antwort schreibt. Dann lieber per Mail antworten.

    Liebe Grüße, Heike

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Vany,
    ich kann Dich gut verstehen... wenn ich mir so manchen Blog ansehe frage ich mich auch manchmal "Welche Sprache ist das?" oder "Hab ich die letzten 20 Kapitel der Rechtschreibreform verpasst?"... abenteuerlich - oder soll ich besser beängstigend sagen? Vielleicht sollte man den Autoren nur mal die Funktion der Rechtschreibprüfung nahe bringen?! Und dann gibt es jene Posts da verstehe ich auch kein Wort vom Inhalt her... und da muss es nicht unbedingt um Nagellack gehen ***lach***

    Dir noch einen schönen Abend.

    Herzlichst
    Markus

    AntwortenLöschen
  11. Hihi, also "das" Blog rollt mir die Zehennägel hoch, aber es ist genau so richtig wie "der" Blog.
    Ich weiß welches/n Blog Du meinst mit dem KommentarPost, aber ging es da nicht um Fragen die in Kommentaren gestellt werden die dann im www verpuffen? Oder meinen wir doch was anderes :-)
    Von 700 Kommentaren träum ich auch, aber ich schau mir immer die Besucherzahlen an und die freuen mich auch schon ohne geistigen Erguss.
    Ich bin übrigens gespannt ob Du deinen Ausweis vor England noch bekommst ;-)
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  12. Hai Vany!
    Also, damals, als ich anfing zu bloggen, habe ich mich informiert.
    Rein grammatikalisch ist beides richtig, obwohl "blog" ja die Kurzform von "das Weblogbuch" ist. Kennst Du eigentlich " Wissen macht Ah! Klugscheißen mit Miri und Ralf"?
    Und daran scheiden sich auch die Geister. Die alteingesessenen Nerds sagen natürlich "das" und die bloggende Hausfrau sagt natürlich "der"(weil sie an Block und Bleistift denkt, ein in den 70iger Jahren allseits beliebtes Kindergeburtstagsgeschenk).
    Und nun zu den Kommentaren.
    Natürlich ist es nett, Kommentare zu beantworten.
    Aber wir haben ja auch alle noch ein Leben nebenher.
    Und ja, ich gebe auch schon mal einen Kommentar ab, weil ich mich dazu genötigt fühle.
    Näheres dazu unter vier Augen. Es wissen zwar alle, aber es wird nicht darüber geredet.
    Oha, jetzt wird's politisch.
    Bis die Tage (2 und der Rest von heute)
    Miri-Maus

    AntwortenLöschen
  13. Hej Vany,
    ich kommentiere wenn ich was zu sagen habe!
    Zu manchen Themen fällt mir nix ein, dann schreibe ich auch nix!
    Wenn jemand unbedingt etwas will, dann kann er mich anmailen!
    Ich glaube es heißt das Blog, obwohl ich der Blog richtig finde!
    Ist der Pass da?
    ♥lichst
    Manuela

    AntwortenLöschen
  14. Hey Vany
    fand es schon recht lustig, dass Du gestern alle Kommentare kommentiert hast, hihi. Aber denke auch, es tut nicht Not.
    Der, die, das frag doch Mal bei Bastian Sick, oder Herrn Hirschhausen, der hat immer die richtig Antwort parat. Wobei Miris Anmwort super erklärt ist :-)
    Ich hatte da auch immer meine Zweifel. Hab´s dann auf die neue Rechtschreibreform geschoben.
    <3 Ilona

    AntwortenLöschen
  15. ich denke, es wäre traurig, wenn es vorschriften diesbezüglich gäbe. ich freu mich wie ein kleines kind über viiele kommentare, also beantworte ich sie meistens auch. öfters direkt (obwohl ich auch nicht weiß, ob das dann gelesen wird), manchmal pauschal im nächsten blog (oder auch mal nur ein dankeschön), manchmal mit einem gegenbesuch, selten per e-mail. ich schau auch häufig nach, wenn ich kommentiert habe -vor allem, wenn es ausführlicher war- ob eine antwort erfolgt ist.
    die rechtschreibubg bzw. grammatik im internet allgemein ist ein eigenes thema. da halt ich mich besser raus.
    liebe grüße,
    susi

    AntwortenLöschen
  16. Jepp, das Blog, weil das Weblog, aber das dürfte wohl nur noch Korintenkacker stören, wenn man der Blog sagt.
    Kommis beantworte ich i.d.R. schon (zwar nicht immer so, wie die Kommentierenden das gerne hätten, aber, hey, nobody is perfect^^).
    Schlau find ich ja auch, sich rauszuhalten und die Kommentierenden sich untereinander hauen zu lassen. ;)

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Vany,

    bin gerade über Deinen Blog gestolpert....SUPER !!!
    Habe viel gelacht und mich direkt als Leser eingetragen.
    Komme jetzt regelmäßig vorbei....
    Übrigens fand ich Euren Playmobilberg toll, wir haben auch diverse Kisten voll.

    GlG Andrea

    AntwortenLöschen
  18. Das Blog ist richtig. Und nichts anderes.


    Und ich will darauf ne Antwort... ich beantworte schließlich auch jeden Kommentar ;-)

    AntwortenLöschen
  19. Hallo, Dani hat Recht, finde ich. Eine Antwort im Kommentarfeld geht doch meistens unter. Also besser im Blog desjenigen antworten, der da kommentiert hat. Oder im nächsten Post. Oder, immer wieder als nette Überraschung, per Mail.
    Ach ja: Eigentlich DAS Blog, weil von "Logbuch". Aber inzwischen darf man auch DER Blog sagen. Du bist also diesbezüglich ganz frei. Ist das nix?
    :-)
    Grüßle
    Ursel

    AntwortenLöschen