Dienstag, 28. Oktober 2014

ich war fürchterlich

fürchterlich krank.... so richtig mit im Bett rumliegen und so.
Ich bin immer noch nicht wieder ganz auf der Höhe.

Deshalb nur ein kleines Zwischendingens, weil mich das zeitlich doch ein bißchen zurück geworfen hat.
Bis zum 31.12. gehen wir aus dem Haus raus.
Wenn ich mich hier so umschaue, kann ich mir das beim besten Willen nicht vorstellen.
Es geht alles so langsam....

Habt ein paar schöne Tage,
sobald ich Land sehe, komme ich bei Euch vorbei und erfreue Euch mit meinen Kommentaren.
vany

Kommentare:

  1. Oh weh!!!! Das braucht natürlich kein Mensch!!! Hoffe, Du bist bald wieder fit! Gerade jetzt, gibt es ja viel zu tun!!!
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  2. Weia. Dass man wirklich echt richtig krank ist, merkt man erst, wenn man echt und wirklich und quasi freiwillig im Bett bleibt (statt gemütlich krank-gammelnd auf der Couch oder vorm REchner rumzulümmeln).

    Gute weitere Besserung!

    31.12. OmG, da habt ihr Euch ja was vorgenommen. oO

    AntwortenLöschen
  3. Gute Besserung! Ich lass mal ein paar Vitamine hier. Und Meerrettich. Der putzt dich wieder durch... und dann kannst du ... ähm... durchs Haus wirbeln. ;)

    Lieben Gruß! :)

    AntwortenLöschen
  4. Hat dich die Sonderausstattung vom Haus aus den Latschen geworfen?!
    Ich wünsch dir gute Besserung!!! Lass bald was Neues von dir höre :D
    LG Dani

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Vany, anfangs erscheint es fast unmöglich all den Kram aus einem Haus in Kisten zu verpacken- das wird;-) Die gute Nachricht, mit jeder gepackten Kiste fühlt man sich besser und ehe man sich versieht, ist doch alles eingepackt. Ich hoffe du bist jetzt wieder fit und kannst loslegen. Es ist schön wieder von dir zu hören. Weiterhin gut Besserung und liebe Grüße Puschi

    AntwortenLöschen
  6. hoffentlich erholst du dich bald! so ein umzug ist sicher sehr stressig, da kannst du krank sein gar nicht gebrauchen.

    lieben gruß, susi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Vany, hoffentlich bist du wieder auf dem Damm? Das kann in so einer Situation wirklich kein Mensch brauchen! Ich drücke euch die Daumen, dass ihr trotzdem alles termingerecht auf die Reihe kriegt! Tipp: Habt ihr vielleicht einen Freund, der am Ende alle Odds und Ends gefühllos zusammenrafft? Wir hatten so einen beim letzten Umzug, und das war einfach sehr hilfreich!
    Grüßle
    Ursel

    AntwortenLöschen
  8. Ohhhhh *keksreich* ich hoffe, es geht dir wirklich wieder besser - bei dem strammen Zeitplan braucht man sowas ja nun echt doppelt nicht -___-

    AntwortenLöschen